HOCHZEITSMAGAZIN AUS LEIDENSCHAFT
Hochzeit planen

Hochzeitsfotograf in der Nähe finden: Auswahl-Tipps

Hochzeitsfotograf_Titelbild

Die Hochzeit ist ein besonderer Tag und die Feier ein unvergessliches Erlebnis. Ein Hochzeitsfotograf sorgt dafür, dass eure Erinnerungen im Laufe der Zeit nicht verblassen. Wenn ihr es wollt, dann begleitet er euch den ganzen Tag über und nicht nur am Standesamt oder in der Kirche. Es entstehen wunderschöne Bilder, die euch der Hochzeitsfotograf in einem Album und/oder als Bilddateien übergibt. Die Suche nach einem Hochzeitsfotografen in der Nähe ist aber gar nicht so einfach. Wir haben daher wertvolle Tipps zusammengestellt, wie ihr einen passenden Hochzeitsfotografen findet.

Die Suche nach einem Hochzeitsfotografen im Internet

Falls ihr Freunde und Bekannte habt, die erst vor kurzem geheiratet haben, ist die Suche nach einem Hochzeitsfotografen oft kein Problem. Ihr könnt euch den Aufwand sparen, selber Angebote einzuholen und einen Hochzeitsfotografen auszuwählen. Das kann gutgehen, muss es aber nicht. Jeder hat andere Anforderungen an seine Hochzeitsfotos und was für eure Freunde gut war, muss für euch noch lange nicht passen. Falls ihr euch also nicht auf die Empfehlung von Freunden verlassen wollt, müsst ihr euch selbst auf die Suche begeben. Das beste Recherchetool ist nach wie vor das Internet. Um einen professionellen Hochzeitsfotograf in der Nähe ausfindig zu machen, helfen Bewertungsportale oder Dienstleister-Verzeichnisse, um einen guten Anbieter zu finden.

Braut mit Hochzeitsfotograf

Die Suchergebnisse sichten

Bei größeren Ortschaften werden die Ergebnisse schnell unübersichtlich. Sinnvoll ist es, ihr erstellt euch eine Liste der in Frage kommenden Hochzeitsfotografen. Sortiert Angebote aus, die nicht in Frage kommen, weil diese zu weit weg sind, das Angebot nicht euren Wünschen entspricht oder die Preise zu hoch sind. Bei den Suchergebnissen findet ihr meist auch Bewertungen der Anbieter. Diese können euch einen Hinweis auf die Qualität der Arbeit geben, das muss aber nicht unbedingt stimmen. Eine einzige schlechte Bewertung sagt gar nichts aus, denn sie könnte auch von einem Konkurrenten oder ehemaligen Mitarbeiter verfasst worden sein. Sind mehrere Einträge vorhanden, die den Anbieter detailliert bewerten, kann das aber sehr wohl ein Hinweis auf Leistung und Qualität sein.

Braut mit Hochzeitsfotograf

Welche Leistungen sollte ein Hochzeitsfotograf erbringen

Nachdem ihr einige Angebote aussortiert habt, solltet ihr euch die verbleibenden Hochzeitsfotografen genauer ansehen. Erste wichtige Informationen bieten deren Websites. Werft zunächst einen Blick auf das Leistungsspektrum. Ein guter Hochzeitsfotograf sollte Folgendes anbieten:

  • Detaillierte Vorbesprechung
  • Leistungen zum Festpreis
  • Während der gesamten Feier anwesend sein
  • Nicht nur das Hochzeitspaar, sondern auch die Gäste ablichten
  • Dem Paar ein schön gestaltetes Album übergeben
Brautpaar Fotoshooting

Seht euch unbedingt die Referenzfotos der Hochzeitsfotografen an. Jeder Hochzeitsfotograf hat seinen eigenen Stil, wie er Fotos nachbearbeitet. Was das betrifft lassen sie sich auch nicht reinreden. Wenn euch das auf den Referenzfotos nicht gefällt, dann ist er nicht der richtige Hochzeitsfotograf für euch. Achtet auch darauf, ob euch das Posing der Brautpaare gefällt. Er wird auch euch zu ähnlichen Posen motivieren. Viele weitere Hinweise, was gute Hochzeitsfotos ausmacht findet ihr übrigens in unserem Blog-Artikel „Perfekte Hochzeitsvideos und Hochzeitsfotos“.

Hochzeitsstornoversicherung_Lamie_Banner3

Ist der Hochzeitsfotograf seriös?

Bei der Suche nach einem passenden Hochzeitsfotografen über das Internet taucht immer wieder die Frage auf, ob der Anbieter seriös ist, schließlich ist Betrug im Internet weit verbreitet. Bei einem Hochzeitsfotografen ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, wenn er in der Nähe wohnt und eine direkte Kontaktaufnahme möglich ist. Wichtig sind die Angaben im Impressum, befindet sich die Firma nicht vor Ort, sondern im Ausland, ist Vorsicht geboten. Überweist auf keinen Fall Geld als Anzahlung bevor ihr den Hochzeitsfotografen persönlich gesprochen habt.

Brautpaar mit Hochzeitsfotograf

Das kostet ein Hochzeitsfotograf

Die Preise für euren Hochzeitsfotografen richten sich nach der Anzahl der Stunden. Wollt ihr nur ein paar Bilder von der standesamtlichen Trauung, dann kostet ein Hochzeitsfotograf nur wenige hundert Euro. Für eine längere Buchung sind Preise bis 3000 Euro üblich, wenn ihr den Hochzeitsfotografen den ganzen Tag bis in die Nacht hinein benötigt. Für einen Videografen müsst ihr noch ein paar hundert Euro extra veranschlagen. In den meisten Fällen werdet ihr keine Preisangabe auf der Website finden. Wenn ihr die Preise vergleichen wollt, fragt bei mehreren Hochzeitsfotografen an und beschreibt eure Wünsche. Innerhalb von ein oder zwei Tagen solltet ihr eine Antwort erhalten und könnt die Preise vergleichen.

Schöne Hochzeitsfotos

Die Vorbesprechung vor der Hochzeit

Habt ihr ein oder zwei Hochzeitsfotografen in die engere Wahl gezogen, ladet am besten beide an zwei unterschiedlichen Terminen zu einem persönlichen Treffen ein. Im Vorfeld ist es sinnvoll, wenn ihr euch eine Liste mit Fragen notiert. Erkundigt euch genau nach dem Ablauf der Dienstleistung und dem Preis. Die meisten Hochzeitsfotografen machen das schon seit Jahren und haben einen genauen Ablaufplan. Falls ihr Sonderwünsche habt, sagt es dem ihm, in den meisten Fällen wird er diese berücksichtigen. Für die Vorbesprechung solltet ihr euch einige Stunden Zeit nehmen. Macht euch Notizen und vergleicht diese später. Nehmt nicht einfach den günstigsten Anbieter, sondern lasst euer Bauchgefühl zumindest mitentscheiden. Fragt in dem Gespräch auch unbedingt nach, wie der Hochzeitsfotograf eure Hochzeitsfotos später weiterverwenden möchte. Er wird sie auf seiner Website präsentieren und möglicherweise in den Social Media zeigen wollen. Überlegt euch, welche Verwendungszwecke für euch in Ordnung sind und klärt vorher ab, ob sie diesbezüglich eure Wünsche berücksichtigen. Dann gibt es später auch keine bösen Überraschungen.

Brautpaar beim Fotoshooting

So könnte ein Tag mit dem Hochzeitsfotografen ablaufen

Wenn ihr den ganzen Tag gebucht habt, kommt der Hochzeitsfotograf schon am frühen Morgen und begleitet das Brautpaar beim Getting Ready. Anschließend ist er mit euch zusammen auf dem Standesamt und fotografiert euch beim Ja-Wort. Danach ist er bei der Agape und der Hochzeitsfeier mit dabei. Er oder sie achtet darauf, dass möglichst viele der Gäste auf den Bildern zu sehen sind. Manchmal arbeiten sogar zwei Hochzeitsfotografen auf der Feier. Das ist praktisch, wenn sich die Hochzeitsgesellschaft vorübergehend trennt, wie es zum Beispiel in Bayern manchmal Brauch ist.

Brautpaar Fotoshooting

Auswahl des Hochzeitsfotografen: Fazit

Eine Hochzeit vorzubereiten dauert lange und ist zeitaufwendig. Von der Suche nach einem passenden Hochzeitskleid bis zur Einladung der Gäste vergehen mehrere Monate. Ein Hochzeitsfotograf sollte ganz oben auf eurer Liste stehen, denn die meisten – vor allem die guten – sind bereits viele Monate im Voraus ausgebucht. Sucht euch passende Anbieter im Internet und macht bei einigen einen Termin für eine Vorbesprechung aus. Wenn ihr bei einem Anbieter ein gutes Gefühl habt, euch seine Bilder gefallen und das Preis-Leistungs-Verhältnis in Ordnung ist, dann ist das euer Hochzeitsfotograf.

Don’t forget it, pin it!

Hochzeitsfotograf_Pinterest
Hochzeitskiste Shopping Guide

Hochzeitskiste Shopping Guide

Hochzeitsgeschenke, Accessoires und Hochzeitsdeko online kaufen?

Wir haben für euch einen Hochzeits-Shopping Guide mit den besten Hochzeitsideen auf Amazon, Etsy & Co. angelegt. Wirf einen Blick hinein!

Zum Shopping Guide!
Anzeigen

#instagram