HOCHZEITSMAGAZIN AUS LEIDENSCHAFT
Hochzeitstrends

Trash the Dress: Hochzeitsfotos mal anderes

Trash the Dress_Hochzeitskiste_Titelbild2

Der Hochzeitstag ist vorbei und für praktisch jede Braut stellt sich dieselbe Frage: Was tun mit dem Brautkleid? Für viele ist es wahrscheinlich ganz klar, dass sie ihr Hochzeitskleid wohlbehalten im Kleiderschrank verstaut haben wollen. Man will es sich für immer aufheben und am liebsten in ein paar Jahren nochmals hineinschlüpfen. Vielleicht sogar für ein Fotoshooting anlässlich eines Hochzeitstages. Andere Bräute wiederum sehen das ganz pragmatisch und wollen das Kleid verkaufen. Für sie bringt es nichts, wenn es im Kleiderschrank verstaubt. Manche mutigen Bräute hingegen wollen sich und ihr Brautkleid noch einmal auf absolut einzigartige Weise in Szene setzen und entscheiden sich für ein Trash the Dress-Shooting. Es mag ein eigenwilliger Trend sein, aber die Fotos sind unbestreitbar richtig cool! Viele tolle Ideen dazu findet ihr in diesem Blog Artikel.

Trash the Dress: Mit knallbunten Wolken aus Farbpulver

Die Fotografin Claudia Weaver hatte eine ganz besondere Idee: Sie hat ihr eigenes Brautkleid für ein Trash the Dress-Shooting mit Pulverfarben zur Verfügung gestellt. Die intensiven und strahlenden Farben kommen bei der perfekt gewählten Location optimal zur Geltung. Das Shooting hat nämlich mitten im Schnee vor herrlicher Bergkulisse stattgefunden. Claudia hat dafür übrigens biologisch abbaubare, hautverträgliche und wasserlösliche Farben verwendet, die aus natürlichen Wurzeln, Blüten und Kräutern hergestellt werden. Wenn ihr so ein Shooting auch machen wollt, dann bekommt ihr diese Farben 🛒 hier.

Model: Esther Baum – Bergsportmodel
Make-up und Haare: Barbara Schmuck – Update Hair and Makeup Artist

Fotos: Claudia Weaver

Redesign für euer Brautkleid anstatt Trash the Dress

Schon mal daran gedacht, dass ihr euer Braukleid für ein After Wedding Shooting einfach umgestaltet? Wenn ihr gerne selbst Hand anlegt, bastelt und kreativ seid oder vielleicht sogar nähen könnt, dann ist diese Idee für euch vielleicht genau richtig. Die Umgestaltung eures Brautkleides muss ja nicht so üppig ausfallen wir hier, aber diese Bilder liefern eine tolle Inspiration in welche Richtung es gehen könnte. Ob ihr an eurem DIY-Brautkleid mit Applikationen zum Aufnähen, Trockenblumen oder sogar frischen Blumen arbeiten wollt, bleibt dabei ganz euch überlassen.
Tipp: Ihr könnt dafür sogar die Blumen aus eurer Hochzeitsdeko verwenden! Falls diese schon etwas welk sind, macht das gar nichts. Das würde sogar richtig gut zu einem Fotoshooting an einem Lost Place passen.

Trash the Dress-Ideen für das Brautkleid

Fotos: Filipp Romanovski via Unsplash

Tolle Accessoires zur Umgestaltung eures Hochzeitskleides findet ihr bei Etsy.

Eine großartige Trash the Dress-Idee und ein wunderschönes Bild hat uns Jasmin zugesendet. Sie hat einen Teil ihres Hochzeitskleides in ein selbst gemaltes Bild integriert und dieses im Wohnzimmer aufgehängt. Sie war sogar so mutig nicht einfach Abschnitte zu verwenden, sondern einen Teil aus ihrem Brautkleid herauszuschneiden, weil das Bild auf einer großen Leinwand entstanden ist. „Auf diese Weise kann ich mein Brautkleid zumindest jeden Tag sehen anstatt es nur im Schrank hängen zu haben“, erklärt Jasmin. Da können wir nur zustimmen. Vielen Dank für diese tolle Inspiration zur Weiterverwendung des Brautkleides, liebe Jasmin.

Trash the Dress
Foto: Jasmin Otzasek

Übrigens: Wenn euer Brautkleid gekürzt werden musste, dann lasst euch unbedingt die Abschnitte geben. Ihr könnt daraus nicht nur ein Bild kreieren, so wie Jasmin, sondern einfach selber ein Ringkissen nähen.

Für Mutige: Trash the Dress mit Farbspritzern

Ihr könnt euer Brautkleid nicht nur mit Pulverfarbe, sondern auch mit flüssiger Farbe „verzieren“ – oder auch mit Schlamm, wenn auch danach ist. Mehr Trash the Dress geht wahrscheinlich gar nicht. Da könnt ihr sogar eure Kinder einbinden, die auf eurem Brautkleid künstlerisch tätig werden.

Redesign deines Brautkleides mit Farbspritzern

Fotos: It’s your day weddingphotography

Coole Szenerie ohne Rücksicht auf das Kleid

Bei einem Trash the Dress Shooting müsst ihr euer Brautkleid ja nicht komplett ruinieren. Ihr könnt auch coole Locations für atemberaubende Fotos wählen, wo euer Kleid höchst wahrscheinlich in Mitleidenschaft gezogen wird. Aber dafür habt ihr unglaublich tolle Bilder in einem mystischen Wald, auf einem schönen Felsen oder an einem traumhaften Strand.

Fotos: Jonathan Borba via Unsplash

Wasser-Shooting mit dem Brautkleid: Die Soft-Variante

Wenn ihr euch traut, mit eurem Hochzeitsoutfit komplett ins Wasser zu gehen, dann können natürlich ganz besondere Trash the Dress-Aufnahmen entstehen. Hochzeitsfotos, auf denen ihr gleichzeitig über und unter Wasser zu sehen seid, sind absolut speziell. Das ist nicht nur für passionierte Taucher eine coole Idee. Auch mit eurem Spiegelbild im Wasser und dem Glitzern der Sonnenstrahlen kann der Fotograf wunderbar spielen, um euch einzigartige Hochzeitsfotos zu verschaffen.

Fotos: Monika Pachler-Blaimauer

Mystische Aufnahmen beim After Wedding Shooting

Euer After Wedding Shooting könnt ihr auch dazu nutzen, um mit euren Hochzeitsfotos Gänsehaut-Momente zu schaffen. Überlegt euch dazu Locations und Ideen für das Posing mit mystischem Charakter – zum Beispiel einen Lost Place, wie ein verlassenes Häuschen.

Hochzeitsfotoshooting an einem Lost Place

Fotos: Claudia Gerhard

Mit dem Brautkleid im Wald
Foto: Photo Nic via Unsplash

Don’t forget it, pin it!

Trash the Dress_Hochzeitskiste-Pinterest
Banner alle Seiten 1.639x498 FINAL

Hochzeitskarten von Pretty Orange

Mach DEIN Design aus den Designs von Pretty Orange. Wähle dein Lieblingsmaterial – von Kraftpapier bis Echtholz und bestell dir einen Probedruck vorab. Alles super einfach!

Jetzt entdecken!
Anzeigen

#instagram