Am Beginn jeder Hochzeitsplanung steht die Frage: Wie groß soll gefeiert werden? Wer wird eingeladen? Wo fängt man an und wo hört man auf? Mit der Größe der Hochzeit wachsen klarerweise auch die Kosten, der Planungsaufwand und somit auch der Stress. Es ist aber nicht nur das. Es gibt viele Gründe, den großen Tag nur mit den engsten Herzensmenschen zu feiern. Hier unsere Gedanken:

Hochzeit klein, aber oho

Das gewichtigste Argument für eine kleine Hochzeit ist ganz einfach die Hochzeitsplanung selbst. Während die einen in ihrer Rolle als Hochzeitsplaner voll aufgehen und denken, sie haben ihren Traumberuf verfehlt, ist für andere die Zeit der Hochzeitsvorbereitungen Stress pur. Weniger Gäste bedeutet weniger Planungsauswand, Punkt aus. Jedoch gibt es da noch mehr Gründe, die für eine kleine aber feine Hochzeitsfeier sprechen:

Geringerer Kosten- und Planungsaufwand

Nun ja, das braucht nicht groß erklärt zu werden. Logischerweise reduziert eine kleinere Gästeanzahl den Aufwand bei den Hochzeitsvorbereitungen – von Essen und Dekoration bis hin zu den Gastgeschenken. Und die Kosten erst: Wenn man bei der Verpflegung der Gäste mit Kosten von etwa 100€ pro Person rechnet – was üblich ist – spart man bei einer Feier mit 20 oder 30 Leuten eine Menge. So bleibt mehr Flittergeld übrig.

Hochzeitschecklist, Hochzeit Checkliste

Mehr Auswahl bei den Locations

Klarerweise braucht es bei größeren Hochzeitslocations schon eine gewisse Gästeanzahl um diese exklusiv für einen ganzen Tag zu buchen. Allerdings ist es meistens eher eine Platzfrage und bei vielen Locations ist schon bei rund 75 Personen Schluss. Auch ist eine Hochzeit unter freiem Himmel leichter umsetzbar, weil die Schlechtwetteralternative schneller zu organisieren ist. Ein festliches Partyzelt für 30 Personen ist leichter zu beschaffen, als eines, wo 120 Gäste reinpassen sollen.

kleine Hochzeit, Hochzeit klein feiern, kleine oder große Hochzeit, Hochzeit planen

Mehr Zeit für Details

Ist der Vorbereitungsaufwand geringer, kann man pro Gast auch mehr Zeit und gegebenenfalls auch Geld für Details aufwenden – beispielsweise für DIY Platzkarten, liebevoll ausgesuchte Gastgeschenke, ausgefallene Tischdekoration oder gar Selbstgebackenes für den Sweet Table.

kleine Hochzeit, Hochzeit klein feiern, kleine oder große Hochzeit, Hochzeit planen

Mehr Intimität

Wer nur mit den engsten Vertrauten feiert, spart sich aber nicht nur Geld, sondern gewinnt eine gewisse Intimität. Wer schon mal auf einer großen Hochzeit war, der weiß, dass das Brautpaar bei 100 Gästen nicht die Zeit hat, mit jedem eine längere Unterhaltung zu führen. Man hat sogar Mühe, überhaupt jeden Gast ordentlich zu begrüßen. Nun dieses Problem gibt es bei einer kleinen Hochzeit nicht. Man hat Zeit für ausgiebige, vertraute Gespräche und kann seinen Gefühlen (bzw. Tränen) freien Lauf lassen. Jegliche Scheu vor Emotionalität kann abgelegt werden, da ohnehin nur Personen anwesend sind, zu denen Ihr einen engen Bezug habt.

kleine Hochzeit, Hochzeit klein feiern, kleine oder große Hochzeit, Hochzeit planen

Mehr Zeit für sich selbst

Bei einer großen Gästeanzahl ist der Hochzeitstag oft ganz schon „vollgestopft“ mit Glückwünschen, Hochzeitsspielen und sonstigen Hochzeitsbräuchen. Bis man das ganze Programm und alle Gäste durch hat, ist es auf einmal 2 Uhr morgens. Bei einer intimen Feier könnt Ihr Euch Zeit nehmen, auch mal zurücklehnen und den Tag besser genießen.

kleine Hochzeit, Hochzeit klein feiern, kleine oder große Hochzeit, Hochzeit planen

Keine gezwungenen Einladungen

Auf vielen Hochzeiten gibt es Gäste, die sehr wenig Kontakt zum Brautpaar haben und sozusagen „gezwungenermaßen“ eingeladen sind – weil es sich eben so gehört. Stellt Ihr aber von Anfang an klar, dass es eine kleine Hochzeit sein soll, steht Ihr bei der Erstellung Eurer Gästeliste nicht so unter Druck. Ihr ladet eben nur die engste Familie und besten Freunde ein. Niemand ist beleidigt und Ihr braucht kein schlechtes Gewissen haben.

Es ist leichter, im Ausland zu heiraten

Wen Ihr schon immer von einer Hochzeit am Strand geträumt habt, dann ist das mit einer kleinen Hochzeitsgesellschaft leichter umsetzbar. Außerdem ist es auch eher nur dem engsten Kreis zuzumuten, extra für Eure Hochzeit in ein anderes Land zu reisen, sowie die Kosten für die Anreise und das Hotel zu tragen.

kleine Hochzeit, Hochzeit klein feiern, kleine oder große Hochzeit, Hochzeit planen

Gibt es überhaupt Nachteile?

Viele der Vorteile einer kleinen Hochzeitsfeier, bergen natürlich auch „Nachteile“, die von Person zu Person mehr oder weniger schwerwiegend sind. Weniger Gäste bedeuten zwar geringeren Aufwand, für den ein oder anderen mag das Event dadurch aber das Besondere verlieren. Eine Hochzeit feiert man bekanntlich ja nur einmal im Leben. Da soll schon jeder dran beteiligt sein, oder?
Naja natürlich nicht jeder. Überlegt Euch aber, ob Ihr mehr als „nur“ eine Familienfeier wollt. Nicht dass, es Euch am Ende „zu wenig“ ist.
Tipp: Denkt dabei aber nur an Eure Wünsche und lasst Euch nicht von anderen beeinflussen oder von Aussagen wie „Und wann kommt dann die „richtige“ Hochzeit?“.

Hochzeitsplaner, Hochzeitsplanung

Und auch wenn Ihr mit einer kleinen Feier die perfekte Ausrede habt, Leute nicht einzuladen, ist die Wahl der Gästeliste möglicherweise nicht so leicht zu treffen. Eventuell gibt es den ein oder anderen Freundeskreis, den Ihr gern einladen, damit aber die Grenze einer „kleinen Hochzeit“ überschreiten würdet.
Tipp: Sobald Ihr ein geeinigt habt, seid gegenüber den Leuten auch selbstbewusst mit der Entscheidung. Ihr müsst niemanden um Erlaubnis fragen. Gleichzeitig solltet Ihr den Leuten das Gefühl geben, dass sie nicht die einzigen sind, die nicht eingeladen wurden.

Ein möglicher Nachteil könnte auch sein, dass sich Leute, die sich nicht so gut verstehen, schwerer aus dem Weg gehen können. Gibt es beispielsweise Streitpunkte zwischen den geschiedenen Brauteltern, kann die Stimmung schnell hitzig werden. Andererseits bieten solche schönen Anlässe wie Hochzeiten auch eine gute Gelegenheit für Versöhnungen. Das Brautpaar steht im Mittelpunkt und die eigenen Bedürfnisse werden zurückgeschraubt.

Wir hoffen, dass Euch unsere Überlegungen bei der Entscheidung für eine kleine oder große Hochzeit weiterhelfen. Seid Ihr noch immer unsicher, dann hört am besten auf Euer Bauchgefühl und bedenkt Euer Hochzeitsbudget. Ihr könnt dazu unseren praktischen Budgetplaner verwenden.

Egal wofür Ihr Euch entscheidet, bedenkt jedenfalls immer was für EUCH wirklich wichtig ist – Eure Liebe soll im Mittelpunkt stehen! Hier eine kleine Anregung:

Before You Propose Watch This

Some people are ready for a wedding, not a marriage. I made this video because I want you to have incredible decades, not just incredible days. It’s simple, but we complicate it.

Gepostet von Jay Shetty am Dienstag, 10. Juli 2018