Den schönsten Tag im Leben möchten Braut und Bräutigam nach den eigenen Vorstellungen und Wünschen gestalten. Denn bekanntlich heiratet man ja nur einmal. Dies kann jedoch auch sehr planungs- und vor allem kostenintensiv sein. Und nicht jeder hat das Budget für eine Märchenhochzeit. Doch nicht immer muss die Party besonders teuer ausfallen. Was eignet sich da besser als eine Do it yourself Hochzeit, die den Geldbeutel schont und zudem einen ganz besonderen eigenen Touch besitzt? Wir haben die besten DIY-Tipps und Ideen euch zusammengefasst.

Klarerweise gibt es bei einer Hochzeit ein paar Kostenfixpunkte, um die ihr nicht herumkommt und die stark von der Wahl der Location und der Gästeanzahl abhängen. Miete, Catering, Outfits, Fotograf, Blumen und Konditor sind Dinge, auf die ihr zwar durch die passende Auswahl kostenmäßig schon einen Einfluss habt, die aber so halbwegs fix sind, sobald sie einmal feststehen. Sparpotential liegt aber vor allem in den Details sowie in der Dekoration, wo ihr vieles selbst oder mithilfe von Freunden vorbereiten könnt. Wir zeigen euch auf, wo ihr bei eurer Hochzeit sparen und dafür mit eurem persönlichen Touch überzeugen könnt.

Deko-Ideen für eure DIY-Hochzeit

Mit der Wahl der Dekoration und den euren Hochzeitsfarben könnt ihr euren ganz persönlichen Stil in die Hochzeitslocation bringen. Wenn Geld keine Rolle spielt, sind hier die Möglichkeiten natürlich unbegrenzt. Von kalligraphierten Tischkarten mit personalisiertem Hochzeits-Siegel bis hin prunkvollen Tischgestecken und einem professionellen Sweet Table samt Donutwall – so schnell kann man gar nicht schauen und schon hat man ein Budget in Höhe eines neuen Sportwagens ausgegeben. Doch Geld allein macht eine Hochzeit nicht perfekt, sondern Herzlichkeit, echte Liebe und vor allem Persönlichkeit. Letztere kann man durch selbstgebastelte Hochzeitsdeko am besten vermitteln.

DIY Sitzplan und Tischkarten für die Hochzeit

Es gibt unglaubliche viele kreative Ideen wie ihr euren Sitzplan für wenig Geld selbst gestalten könnt. Eine sehr beliebte und auch einfache Variante ist die Sitzordnung im Bilderrahmen. Einfach auf dem Computer selbst gestalten, ausdrucken und in viele kleine oder einen großen Rahmen geben. Ihr könnt die Zettel mit den Tischnummern und den Namen mittels Schnur und Klammern aber auch eigentlich überall befestigen: an einem Schild, jeder Art von Rahmen, einer Leiter, einem Regal etc.

DIY Sitzplan rustikal

DIY Sitzplan Hochzeit

Je nach Art der Sitzordnung könnt ihr dazu dann klassische Tischkarten, Gruppen-Tischkarten je Tisch oder zentral platziere Tischkarten, die sich die Gäste am Eingang zum Festsaal abholen, basteln. Hier findet ihr tolle Ideen für eure Tischkarten:

Hochzeitsschilder selber gestalten

Schilder sind wichtige Wegweiser auf der Hochzeit, gehören aber auch zur Hochzeitsdeko und machen das Gesamtbild stimmig. Dazu gehören beispielsweise ein Willkommensschild, der Sitzplan, Beschriftungen für Candy Bar, Photobooth, Getränke Bar, Geschenke Tisch, Gästebuch oder andere Dinge.

Sobald ihr wisst, welche Schilder ihr auf der Hochzeit haben wollt, stellt sich noch die Frage nach dem richtigen Untergrund. Holzschilder sind sehr beliebt, besonders im Trend liegen Acrylschilder. Als Basis könnt ihr aber auch eine einfach weiße Leinwand hernehmen oder Papier, dass ihr in passende Bilderrahmen gebt. Nach der Wahl einer passenden Vorlagen und Schrift für eure Schilder, könnt ihr das Design ganz einfach mittels Kohlepapier übertragen und anschließend mit Lack- oder Acrylstift fixieren.

Viele Inspirationen für Hochzeitsschilder findet ihr ebenfalls bei uns im Hochzeitskiste Magazin.

DIY Hochzeit Schilder

Persönliche DIY Gastgeschenke

Selbstgemachte Gastgeschenke kommen bei den Gästen immer am besten an. Dabei sollte es nicht irgendein Kitsch sein, sondern etwas, das die Gäste wirklich gebrauchen oder als stylisches Andenken mit nach Hause nehmen können. Selbsthergestellte Gewürze, Marmelade, ein knuspriges Granola und dergleichen sind der Klassiker. Für trinkfreudige Gäste sind Shots oder Liköre in kleinen Flaschen das optimale Gastgeschenk. Ihr könnt euren Gästen aber auch persönliche Goodie Bags zusammenstellen, die an euch und eure Hochzeit erinnern sollen. Befüllbare kleine Behälter, Fläschchen und Tütchen gibt es auf Amazon & Co jedenfalls zu Hauf und für wenig Geld.

Tipp: Schreibt den Namen des Gastes auf das Gastgeschenk, somit habt ihr damit auch gleich die Tischkarte und müsst diese nicht nochmal extra gestalten.

DIY Gastgeschenk Goodie Bag

DIY Tischdeko Ideen

Die Leihgebühr beim Floristen oder Dekoverleih für Vasen, Kerzenleuchtern & Co ist oft ganz schön hoch. Nicht selten zahlt man dafür 5€ Gebühr pro Stück.
Alte Einmachgläser, Blechdosen und Flaschen fungieren wunderbar als Teelichter, Kerzenhalter oder Blumenvasen. Und das Beste ist, die gibt es kostenlos. Alles was ihr dafür tun müsst, ist rechtzeitig mit dem Sammeln zu beginnen. Freunde und Verwandte heben sicher auch ein paar Gläser für euch auf. Mit etwas Sprühlack und schönen Bändern könnt ihr das Altglas wunderbar aufhübschen und festlicht gestalten. Wer im Boho-Stil feiern möchte, findet auf Youtube tolle Anleitungen für handgeknüpfte Makramee Windlichter und Ähnliches.

Seid ihr oder eure Helferlein geschickt im Umgang mit Blumen, könnt ihr natürlich auch sehr viel einsparen, indem ihr die Tischblumen selber macht. Mit der richtigen Mengen- und Zeitplanung könnt ihr sie am Tag vor der Hochzeit auf dem Blumengroßmarkt kaufen und in eure DIY Vasen stecken. Für besseren Halt solltet ihr den Inhalt der Vasen zu kleinen Sträußen binden.

Eine nachhaltige Alternative sind getrocknete, unbehandelte Blumen, die auch lange nach der Hochzeit als Deko verwendet werden können. Ihr könnt auch Topfpflanzen als Tischdeko verwenden und diese nach der Hochzeit an eure Gäste verschenken oder in eurem Garten anbauen.

DIY Tischdeko rosa

DIY Hochzeit Ideen

Tischblumen Hochzeit

DIY Hochzeit Tischdeko

DIY Hochzeit Ideen Tipps

Hochzeitslocation günstig selber dekorieren

Nicht jeder hat das Geld, den Festsaal mit üppigen Blumengestecken zu schmücken. Aber dafür gibt es auch Alternativen. Mit Lampions, Pompoms und Papiergirlanden könnt ihr eure Location schnell und effektiv festlich dekorieren. Auch hier gibt es DIY Anleitungen im Netz.

Hochzeit selber dekorieren

Weitere tolle DIY Hochzeitsideen im Magazin

Es gibt viele weitere Hochzeitsdetails, die ich mit ein wenig Geschick und vor allem mit genügend Zeit selber machen könnt. Hier eine kleine Liste.

Hochzeitsauto: Einen günstigen Mietwagen finden

Ein Punkt, der vor allem beim Bräutigam oft einen hohen Stellenwert hat, ist das Hochzeitsauto. Für den Fall, dass kein geeigneter Wagen in der Garage steht oder sich von einem Freund ausgeborgt werden kann, gibt es inzwischen zahlreiche Onlineportale, die einen Mietwagen für solch ein Ereignis für kleines Geld vermieten. Für den großen Wow-Moment sorgen sportliche oder elegante Fahrzeuge bis hin zum Cabrio, aus dem der Schleier der Braut flattert. Als Autoschmuck muss es dann auch nicht unbedingt immer ein üppiges Blumengesteck sein. Es gibt auch andere Wege, das Hochzeitsauto günstig und stilvoll zu dekorieren. Etwa mit selbstgemachten Girlanden, Blechdosen, Ballons, Schildern oder einem Autoaufkleber.

Ballons Hochzeitsauto

Kosten sparen bei Candy Bar und Kuchenbuffet

Sofern es euer Locationbetreiber bzw. Caterer erlaubt, könnt ihr auch bei eurem Kuchenbuffet selbst Hand anlegen. Es muss nicht unbedingt ein Sweet Table vom Konditor sein, wo man pro 5€ für einen Mini-Muffin zahlt. Kuchen, Cupcakes, Cookies und Ähnliches können problemlos schon ein bis zwei Tage vor der Feier gebacken werden. Auch „Mousse au Chocolat“ und viele andere beliebte Desserts brauchen in der Herstellung nur wenige Minuten. Habt Ihr selbst dafür keine Zeit, fragt doch Familie und Freunde, ob sie eventuell einen Nachtisch beziehungsweise Kuchen mitbringen möchten. Die Bereitschaft dazu ist oft hoch, schließlich möchten Freunde und Familie meist gerne etwas zu Eurer Hochzeitsfeier beisteuern und Euch dadurch ein ganz persönliches Hochzeitsgeschenk machen. Vielleicht habt ihr ja auch einen talentierten Kuchenbäcker im Freundes- oder Verwandtenkreis und könnt auch die Hochzeitstorte beim ihm oder ihr in Auftrag geben. Rezepte und Ideen für die DIY Hochzeitstorte und Sweet Table findet ihr hier:

Hochzeitskarten selber machen

Traut ihr euch zu, Einladungen, Menükarten & Co selbst zu gestalten, könnt ihr auch hier einiges einsparen. Zwar gibt es schon jede Menge Online Anbieter mit günstigen, einfachen Klappkarten, trotzdem könnt ihr noch einiges sparen, wenn ihr nur die Druckkosten zahlen müsst. Macht aber vorher unbedingt einen Preisvergleich bei verschiedenen Druckanbietern.

Tipp: Auf Canva gibt es viele kostenlose Designvorlagen für Einladungen, die ihr online ganz einfach abändern könnt.