Die Hochzeitstorte ist das süße Highlight am großen Tag und eine wunderbare altbewehrte Tradition. Logischerweise ist diese Tradition auch etwas kostspielig, denn damit sind schon einige Arbeitsstunden verbunden. Oft ist es auch nicht so leicht, den richtigen Konditor in der Nähe zu finden. Nicht selten übernimmt dann die Mama, Schwester oder jemand anderes aus dem Verwandten- oder Bekanntkreis das Backen des Hochzeitskuchens, um dem Brautpaar etwas unter die Arme zu greifen. Hin und wieder soll es auch eine stressresistente Braut geben, die ihre Hochzeitstorte selber backen möchte. Wenn Ihr nun mit dieser verantwortungsvollen Aufgabe Euer Backtalent unter Beweis stellen möchtet, solltet Ihr jedenfalls etwas Erfahrung, Geduld und vor allem auch Zeit mitnehmen. Wir haben die wichtigsten Backtipps und Ideen für eine DIY Hochzeitstorte – die Königsdisziplin für alle Hobbybäcker – zusammengefasst.

Wichtige Backtipps für die Hochzeitstorte

Geschmacksrichtungen

Das Rezept und die verschiedenen Geschmacksrichtungen sollten sorgfältig ausgewählt und mit dem Brautpaar abgestimmt werden. Nicht zu vergessen sind etwaige Ernährungseinschränkungen. Wenn Ihr die Vorlieben und Wünsche kennt, könnt Ihr Euch auf die Suche nach dem passenden Rezept machen.

Mengenplanung

Die größte Schwierigkeit ist wohl die Einschätzung der Tortengröße in Relation zu den benötigen Portionen. Das Rezept muss dann gegebenenfalls auf die gewünschte Menge umgerechnet werden. Im Netz sind hierfür diverse Umrechnungstabellen zu finden. Zwischen den Stockwerken sollte jedenfalls beim Durchmesser immer ein Unterschied von mindestens 5 cm eingehalten werden, damit es ästhetisch ansprechend aussieht. Natürlich ändert sich auch die Backzeit, wenn Ihr die Backmasse erhöht.

Probebacken

Weil immer etwas schief gehen kann und man gerade bei einer Hochzeitstorte vor allen Eventualitäten gefeit sein sollte, ist es unbedingt nötig die Torte vorher einmal Probe zu backen. Schon die oberen beiden Tipps zeigen, warum dies ratsam ist.
Außerdem freut sich wohl auch das Brautpaar über eine Verköstigung. Beim Probebacken findet Ihr außerdem auch heraus, ob Euer Backofen, dafür auch geeignet ist bzw. die nötige Leistung bringen kann.

Deko planen

Macht Euch eine Skizze wie die Torte dekoriert werden soll und was Ihr dafür zu besorgen habt.

Zeitplan

Legt Euch einen ungefähren Zeitplan für das Backen zurecht und plant so kurz vor der Hochzeit auch ein Zeitfenster für mögliche Missgeschicke mit ein. Muss ein Teil der Stocktorte nochmal gebacken werden, sollte dafür noch genug Zeit vorhanden sein um Panik zu vermeiden. Am besten rechnet Ihr je nach Aufwand der Torte für die Vorbereitungen 2-4 Tage ein. Bei einer Stocktorte:

  • Tag 1: Haltbare Zutaten einkaufen
  • Tag 2: Böden backen, Cremes vorbereiten, Dekoelemente vorbereiten
  • Tag 3: Frisch Zutaten (z.B. Beeren, Blumen) besorgen und Torte zusammensetzen.
  • Hochzeitstag: Dekorieren und Transport

Backzubehör und -werkzeug

Für das Backen einer Hochzeitstorte braucht Ihr, neben den Tortenbackformen in den benötigten Größen, höchstwahrscheinlich noch etwas mehr Ausrüstung als man normalerweise so Zuhause hat.

  • Cake Boards und Stäbe für das Zusammenbauen der einzelnen Stockwerke (Wobei der untere für die nötige Stabilität um einiges größer sein sollte, als der unterste Stock der Torte).
  • Ein drehbarer Tortenteller ist ein praktisches Werkzeug zum Bestreichen der Creme oder zum Verzieren der Torte.
  • Denkt auch daran frühzeitig einen stabilen Tortenständer zu besorgen, der das Kunstwerk tragen und womit der Weg zur Location auch unbeschadet zurückgelegt werden kann.
  • Für die einfache Teilung der Böden benötigt Ihr ein spezielles Sägemesser.

Kühlmöglichkeiten und Transport

Gibt es genügend Möglichkeiten um die Torte zu kühlen? Zuhause ist ein Kühlschrank selten groß genug bzw. müssen die Torten oft aufgeteilt werden. Auch die Creme muss während des Backens kühl gelagert werden. Am besten lässt sich eine Hochzeitstorte dann transportieren, wenn Ihr die gekühlten Ebenen einzeln verpackt und die Torte erst vor Ort zusammensetzt. Eventuell gibt es in der Location, die Möglichkeit die Torte zu kühlen und am großen Tag fertig zu gestalten.

5 Ideen für eine DIY Hochzeitstorte

Im Netz gibt es bereits viele tolle Rezepte für Hochzeitstorten und sonstige süße Köstlichkeiten für die Candybar oder die Gastgeschenke. Wer die Hochzeitstorte selber backen möchte, sollte sich zuerst auf die Art bzw. die Form der Torte festlegen.

1. Fondant-Hochzeitstorte selber backen

Wer eine Hochzeitstorte mit Fondant machen möchte, sollte jedenfalls schon etwas Übung mit der Zuckermasse haben. Auf Youtube gibt es tolle Anleitungen, wie Ihr das Fondant am besten überzieht. Dabei ist jedenfalls wichtig, dass Ihr die Torte vorher fondanttauglich macht.

Hochzeitstorte selber backen, diy hochzeitstorte, hochzeitstorte tipps, rezepte hochzeitstorte

2. DIY Naked Cake

Wenn Ihr lieber auf das süße Fondant verzichten möchtet, könnt Ihr Euch auf einen trendigen Naked Cake festlegen. Diese Variante wirkt viel natürlicher, erfordert aber nicht unbedingt weniger Geschick beim Formen und Verzieren, da Problemstellen viel schneller sichtbar werden. Die Böden und die einzelnen Schichten sollten nämlich schön gleichmäßig geschnitten werden.

Hochzeitstorte selber backen, diy hochzeitstorte, hochzeitstorte tipps, rezepte hochzeitstorte

3. Minimalist Cake

Wer kein gelehrter Konditor bzw. Tortenkünstler ist, tut sich schwer mit den kunstvollen Tortenverzierungen, die man auf Pinterest & Co so findet. Wie gut, dass der Trend auch immer mehr in Richtung „Minimalist Cakes“ geht. Einfache weiße Buttercreme-Torten mit dezentem Blumenschmuck und/oder Früchten stehen den künstlerischen Werken in Nichts nach und sind für einen Hobbybäcker natürlich viel einfacher nachzumachen.

Hochzeitstorte selber backen, diy hochzeitstorte, hochzeitstorte tipps, rezepte hochzeitstorte

4. Cupcake-Hochzeitstorte

Wesentlicher einfacher und damit auch stressfreier als eine mehrstöckige Torte ist eine Etagere mit vielen kleinen Kuchenstücken, Cupcakes, Donuts oder Cookies. Bei dieser Variante wird nur an der Spitze eine normale einstöckige Torte hergestellt und der Rest besteht aus vielen kleinen Küchlein. So kann die Stückzahl viel einfacher berechnet werden und das Brautpaar muss nicht auf das traditionelle Kuchen anschneiden verzichten.

Hochzeitstorte selber backen, diy hochzeitstorte, hochzeitstorte tipps, rezepte hochzeitstorte

Hochzeitstorte selber backen, diy hochzeitstorte, hochzeitstorte tipps, rezepte hochzeitstorte

5. Einzelne Kuchen

Wer sagt, dass eine Hochzeitstorte unbedingt ein Stocktorte sein muss? Ihr könnt auf der Hochzeit auch einfach ein Buchenbuffet mit vielen verschiedenen Kuchen, Gugelhupf oder Blechkuchen nach Familienrezept anbieten, die kunstvoll nebeneinander drapiert und dekoriert werden. Da weiß man dann wenigstens, dass es garantiert jedem schmecken wird.
Der Sweet Table kann dann beispielsweise mit „Omas Kuchenbuffet“ beschriftet werden. Auch auf Cake-Topper und sonstigen Klimbim müsst Ihr dabei nicht verzichten. Das Brautpaar schneidet dann einfach einen Kuchen nach Wahl an und eröffnet somit das süße Buffet.

Hochzeitstorte selber backen, diy hochzeitstorte, hochzeitstorte tipps, rezepte hochzeitstorte

Pros und Contras einer DIY Hochzeitstorte

Bevor Ihr Euch an die Planung Eures Meisterwerks macht, solltet Ihr Euch unbedingt noch einmal die Vor- und Nachteile durch den Kopf gehen lassen und gegeneinander abwägen.

Pros
  • Kostenersparnis
  • Bekannte Rezepte können verwendet werden
  • Persönliches Geschenk an das Brautpaar
  • Individuell
  • Torte kann komplett nach den persönlichen Vorstellungen gebacken werden
Contras
  • Hoher Aufwand – zusätzlicher Stressfaktor vor allem kurz vor der Hochzeit
  • Backroutine erforderlich (1-2 Probebacken vor der Hochzeit)
  • Risiko, dass Torte nicht gelingt
  • Transportrisiko