Das Torte Anschneiden ist eines der absoluten Highlights auf Hochzeiten. Die Hochzeitstorte sollte deshalb etwas Besonderes sein, denn sie wird von jedem Gast bestaunt und auch auf den Fotos für die Ewigkeit festgehalten. Geschmack und Stil darf dabei ganz den Wünschen und Vorstellungen des Brautpaares entsprechen. Am besten Fall passt sie dabei auch zum Rest des Hochzeitskonzepts. Der Überzug besteht dabei oft aus Fondant, denn das leicht sich wunderbar modellieren und dekorieren. Wir haben eine Ideensammlung für eine Hochzeitstorte mit Fondant angelegt. Lasst euch inspirieren! 

Wenn die Hochzeitstorte eine besondere Farbe, Form oder Verzierung haben soll, ist Fondant genau das Richtige. Die Masse ist sehr stabil, weshalb man mehr Spielraum bei der Dekoration hat, als bei Naked Cakes oder Torten mit Buttercreme. Das Fondant lässt sich auch mit Lebensmittelfarbe wunderbar bemalen oder einfärben, womit die Hochzeitstorte am Ende zu einem wahren Kunstwerk wird. Im Trend liegen Torten mit Farbverlauf, Marmor-Effekt, Verzierungen mit Blattgold oder Aquarell-Motive. Ergänzend dazu sind Dekorationen mit echten Blumen sowie Beeren sehr beliebt. 

Holt euch am besten Angebote von mehreren Konditoren ein, denn die Preise sind hier sehr unterschiedlich und reichen von etwa von 3-9 € pro Stück. Eine Konditorei, die nebenbei auch Hochzeitstorten macht, wird sicherlich günstiger sein, als jemand, der genau auf Hochzeitstorten spezialisiert ist. Die Entscheidung sollte dann aber nicht allein aufgrund des Preises fallen, sondern vorrangig vom Geschmack und der Ausführung abhängen. Eine Verkostung ist also ein absolutes MUSS.  

Als Grundlage für das Gespräch mit dem Konditor solltet ihr euch überlegen, welche Geschmacksrichtungen ihr bevorzugt (Achtung bei Allergien, Veganer, Alkohol), wie viele Portionen ihr benötigt und wie die Torte in etwa aussehen soll. Inspirationen dazu haben wir für euch hier im Blog jede Menge.  

 

Darauf solltet ihr bei einer Hochzeitstorte mit Fondant achten 

  • Fondant ist eine Zuckermasse, die keinen Eigengeschmack hat, so wie Marzipan. Da es sehr süß ist, wird es meist nicht restlos aufgegessen.  
  • Nicht jede Geschmacksrichtung ist möglich. Feuchte Torten mit viel Sahne, Topfen und ähnlichem sind unter Umständen nicht geeignet, da die Feuchtigkeit das Fondant aufweichen würde. Damit die Füllung das Fondant also nicht beschädigt, wird meist mit reichlich Buttercreme oder Ganache gearbeitet, was die Torte im Geschmack etwas “schwerer” machen kann. 
  • Für die Aufbewahrung am Hochzeitstag ist ein Kühlraum möglicherweise zu feucht. Besser wäre ein kühler, trockener Raum, wie etwa ein Weinkeller. Fragt dazu aber am besten euren Konditor.  
  • Eine aufwendige Modellierung mit Fondant kostet auch etwas mehr. 

Hochzeitstorte Konditor, Hochzeits Konditor, Tortenbäcker