HOCHZEITSMAGAZIN AUS LEIDENSCHAFT
Hochzeit Ideen

Modernes Hochzeitsmenü: Wertvolle Tipps & kreative Ideen

Modernes Hochzeitsmenü_Titelbild

Für das Brautpaar schafft der Hochzeitstag einmalig schöne Erinnerungen, doch auch die Gäste sollen im Idealfall noch lange an die schöne Hochzeitsfeier zurückdenken. Den meisten Eindruck machen Hochzeiten, die auch kulinarisch etwas Außergewöhnliches bieten. Doch die Auswahl an Möglichkeiten für das Hochzeitsmenü ist riesig und erschwert die Entscheidung. Hier erfahrt ihr, was ein modernes Hochzeitsmenü ausmacht, welche Grundsätze ihr bei der Planung immer beherzigen solltet und, wo ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen dürft.

Modernes Hochzeitsmenü: Darauf ist zu achten

Ganz gleich, wie viele kreative Ideen ihr für eure Feier gesammelt habt – für das Menü hakt ihr im Idealfall noch die folgenden Punkte ab:

Ein Probeessen eröffnet neue Optionen

Manch ein Gericht klingt auf der Menü-Karte ganz unscheinbar, aber entpuppt sich im Geschmackstest als überraschendes Highlight. Deshalb nehmen viele Paare ein Probeessen in Anspruch, das viele Restaurants und Caterer anbieten. Dabei werden Mini-Portionen mehrerer Gerichte serviert, die für den Hochzeitstag zur Auswahl stehen.

Extra Tipp von Hochzeitskiste: Macht euer Probeessen zum eigenen Event, indem ihr Eltern oder Trauzeugen dazu einladet. So erhaltet ihr Eindrücke von mehreren Gaumen und die Entscheidung fällt leichter.

Modernes Hochzeitsmenü: Rücksicht auf die Gäste nehmen

Cousine Birgit lebt vegan und Onkel Helmut hat eine Fisch-Allergie? Keine Sorge, denn individuelle Anpassungen eines modernen Hochzeitsmenüs an Ernährungsformen und Diäten stellt für Hochzeitscaterer heutzutage kein Problem dar.

Um das Menü ohne böse Überraschungen planen zu können, sollten eure Gäste bereits auf den Antwortkarten ihre Sonderwünsche bezüglich des Essens angeben. Ihr erleichtert diesen Schritt ungemein, wenn die Antwortkarte ein Multiple-Choice-Feld zum Ankreuzen enthält, auf dem die Gäste die Optionen „Vegan“, „Vegetarisch“ und „Allergie gegen …“ wählen können.

Fotos: Plöchl Rainer

Grundregeln für die Zusammenstellung eines modernen Hochzeitsmenüs

Kontraste erhöhen das sinnliche Erleben. Deshalb stellen Profiköche moderne Hochzeitsmenüs generell nach den folgenden Grundsätzen zusammen:

1. Aufeinanderfolgende Gänge dürfen keine gleichen Zutaten enthalten

Das bedeutet: Auf die Spargelcremesuppe sollte das Stangengemüse nicht als Beilage im Hauptgang folgen. Es sei denn, ihr wählt ein Themen-Menü, dass eine bestimmte Zutat – zum Beispiel Spargel oder Erdbeeren – konsequent in jedem Gang ins Zentrum stellt.

2. Beginnend mit der Vorspeise sollte die Intensität der Aromen Gang für Gang ansteigen

Das heißt: Garnelen mit feuriger Chili-Ingwer-Knoblauch-Vinaigrette als Menü-Starter lassen ein rosa gebratenes Rinderfilet zum Hauptgang eventuell fad wirken. Die Lösung: Kleine Scheiben des rosa Filets an Wildkräutersalat bilden die Vorspeise. Die scharfen Garnelen auf einem Zitronengras-Kokos-Risotto machen den Hauptgang zur Geschmacksexplosion.

3. Wählt euer modernes Hochzeitsmenü im Einklang zur Jahreszeit

Denn nur so können Caterer und Koch gewährleisten, dass sie in euren Gerichten Zutaten von höchster Qualität und mit intensivem Aroma verarbeiten können. Wer im Winter heiratet, sollte auf frische Erdbeeren im Dessert verzichten und beeindruckt seine Gäste stattdessen lieber mit einem Spekulatius-Parfait an Backobst-Kompott.

Boho Vintage Sweet Table
Fotografie: Ailien Fotografie

Vielseitigkeit oder eine klare Linie für ein modernes Hochzeitsmenü?

Drei Hauptgänge zur Auswahl oder eine klassische Kombination aus Suppe, Fleischgang und Dessert? Was ihr euren Gästen anbietet, sollte in erster Linie auch euch selbst gefallen. Dabei gibt es neue Alternativen zu Buffet und 3-Gänge-Menü:

Hochzeitsmenü nach Motto

Wer sagt, dass man bei einer Hochzeit Rinderfilet mit Rotwein servieren muss? Immerhin soll der schönste Tag im Leben eines Paares auf die Persönlichkeit der Brautleute zugeschnitten sein.

Überlegt euch also, welches Motto euren persönlichen Lebensstil am besten reflektieren könnte. Das kann zum Beispiel eine nachhaltige Hochzeitsfeier sein, bei der die plastikfreie Deko ein modernes Hochzeitsmenü umrahmt, dass aus Produkten regionaler Bio-Produzenten kreiert wurde.

Paare, die sich im Thailand-Urlaub kennengelernt haben, wollen ihren Gästen vielleicht die Spezialitäten der Landesküche in einer edlen Menüfolge servieren. Wer gern feiert, bucht dagegen einen Food-Truck zur Festival-Hochzeit.

Selbst wenn ihr es mit einer Motto-Hochzeit nie allen Gästen recht machen könnt, so schafft ihr garantiert für jeden ein unvergessliches Erlebnis.

Modernes Hochzeitsmenü: Alternativen zu Tellergerichten und fester Sitzordnung

Das klassische Hochzeitsbuffet ist aktuell etwas aus der Mode gekommen, dafür setzen sich andere Trends durch: Shared Dining heißt ein Konzept, bei dem die Gerichte auf großen Servierplatten in die Mitte eines jeden Tisches positioniert werden und sich jeder Gast nach Belieben bedienen kann.

Noch flexibler und ein sehr modernes Hochzeitsmenü ist das Walking Dinner, bei dem die Gerichte verzehrfreundlich angerichtet und immer dort serviert werden, wo sich die Gäste gerade aufhalten. Der Vorteil: Tischordnungen bilden sich flexibel, die Gäste können zwischen Innenraum und Außenterrasse selbst wählen und das Dinner gibt Raum für das Finden neuer Gesprächspartner.

Getränke für die Hochzeit

Naturgemäß sind Hochzeiten eine feucht-fröhliche Angelegenheit, daher freuen sich eure Gäste über eine breite Auswahl an alkoholischen und nicht-alkoholischen Getränken. Diese Varianten bilden die Grundausstattung:

Wasser als Grundversorgung

Nicht nur bei Sommerhochzeiten muss für jeden Gast immer ein Glas Wasser verfügbar sein – immerhin wird auf Hochzeiten viel getanzt, gelacht und geschwitzt. Flaschen mit kohlesäurehaltigem und stillem Wasser gehören deshalb zur Grundausstattung auf jedem Tisch.

Tipp: Stilles Wasser in stilvollen Glaskaraffen lässt sich mit Zitronengras, Kräutern und Limettenscheiben aromatisieren und bildet so auch einen Teil der Tischdekoration.

Fotos: Monika Pachler-Blaimauer

Der Aperitif

Der klassische Sektempfang bildet den Rahmen für das erste Zusammentreffen von Gästen und Brautpaar nach der Trauung. Er findet entweder vor der Kirche beziehungsweise dem Standesamt statt oder nach der Ankunft an der Location für Essen und Feier.

Traditionell wird Sekt oder Champagner gereicht, doch hier sollte auch ein alkoholfreier Aperitif zur Auswahl stehen. Schließlich müssen viele Gäste noch mit dem Auto zur Hochzeitslocation fahren, es sind Kinder unter den Gästen und vielleicht ist die Braut schon in freudiger Erwartung.

Im Sommer passt dafür zum Beispiel ein „Virgin Hugo“ mit Holunderblütensirup und Ginger Ale, im Winter ein alkoholfreier Cocktail mit Orangensaft, Cranberry-Sirup und Rosmarinzweig.

Foto rechts: NeonWedding

Bier zur Hochzeit

Der Gerstensaft ist auch beim modernen Hochzeitsmenü beliebt. Zumindest bei allen Gästen, die keine Weinliebhaber sind. Pro Person rechnet man dann mit rund 1,5 Litern Bier am Abend.

Bei der Sorte könnt ihr eure Gäste frei wählen lassen oder auf Harmonie zur Menüfolge achten. Hier bieten sich milde Sorten wie Lager und Weizenbier zu Hähnchen und Fisch an, während Steak im Pale Ale einen guten Belgleiter findet. Ein Hochzeitsbier mit persönlich gestaltetem Etikett bietet sich als witziges Gastgeschenk an.

Bier zur Hochzeit ist ein Muss

Weine als Begleiter eines modernen Hochzeitsmenüs

Gute Weine bilden einen essenziellen Bestandteil jedes Hochzeitsmenüs. Bei der Menge gilt die Faustregel: Die Anzahl der Gäste durch zwei geteilt, ergibt den ungefähren Verbrauch an Weinflaschen.

Doch welche Sorten sind die richtigen? Das bestimmt vor allem die Jahreszeit: Wer im Frühling, Herbst und Winter drinnen feiert, sollte die Hälfte der Weinmenge auf kräftige und fruchtige Rotweine verwenden. Bei Sommerhochzeiten im Freien entfallen ein Drittel auf Rotwein, ein Drittel auf Rosé und ein Drittel auf Weißwein.

Wann welcher Tropfen zu eurem modernen Hochzeitsmenü serviert wird, orientiert sich dann am Menü-Gang: Während man vegetarische Gänge und Fischgerichte gern mit einem Chardonnay oder einem Weißburgunder kombiniert, gelten der Grauburgunder als guter Solo-Wein und der Grüne Veltliner als klassischer Allrounder. Wild und rotes Fleisch fragt dagegen nach einem fruchtigen, trockenen Rotwein wie dem Primitivo.

Modernes Hochzeitsmenü mit gutem Wein

Korken oder Schraubverschluss – auf jeder Hochzeit stellt sich die Stilfrage

Dabei beeinflusst der Verschluss einer Weinflasche das Aroma ihres Inhalts viel stärker als die Optik. Im Klartext: Naturkorken gelten zwar als hochwertig, allerdings sind 1,5 Prozent aller Weinkorken von einem Korkfehler betroffen, die den Wein geschmacklich ruinieren.

Auch gute Winzer füllen ihre Ware deshalb heutzutage in Flaschen mit Schraubverschluss ab. Sie beeinflussen den edlen Tropfen geschmacklich nicht und schonen die natürliche Ressource der Korkeiche. Grundsätzlich haben beide Varianten ihre Vor- und Nachteile, wobei der Schraubverschluss inzwischen leicht die Nase vorn hat.

Modernes Hochzeitsmenü mit edlem Wein

Cocktails liegen im Trend

Der Hype um das Trendgetränk Gin macht auch vor Hochzeiten nicht Halt. Ein Barkeeper, der auf Wunsch hochprozentige und alkoholfreie Cocktails mixt, setzt ein besonderes Highlight auf der Party-Nacht. Besonderer Gag: Ein eigens für die Hochzeit komponierter Signature-Cocktail.

Modernes Hochzeitsmenü mit Cocktails
Modernes Hochzeitsmenü mit Cocktails
Bild 1 und 2: Fortina Photography
Sektempfang Ideen, Sektempfang Tipps

Modernes Hochzeitsmenü: Kleinigkeiten für zwischendurch

Perfektion liegt im Detail – das gilt auch für die kulinarische Ausstattung einer Hochzeitsfeier. Denn hier steht nicht nur das moderne Hochzeitsmenü am Abend im Fokus, sondern auch kleine Snacks und Häppchen, die den Tag begleiten:

Fingerfood beim Sektempfang

Wenn dem Brautpaar gratuliert wird und sich die Gesellschaft an der Feier-Location trifft, heben kleine Snacks beim Sektempfang die Stimmung. Schließlich sind viele Gäste aufgrund ihrer Anreise wahrscheinlich schon am Mittag lang auf den Beinen und haben vielleicht stressbedingt das Frühstück ausfallen lassen.

Jetzt kommen kulinarische Kleinigkeiten gut an, zum Beispiel

  • Mini-Muffins oder Cupcakes
  • Käse-Trauben-Spieße
  • Blinis mit Schmand und Kaviar
  • Lachs-Canapés
  • Mini-Pizzen oder -Burger
  • Bruschetta
Modernes Hochzeitsmenü mit Fingerfood
Foto: Adobe Stock, © bilderstoeckchen
Modernes Hochzeitsmenü mit Häppchen
Foto: Adobe Stock, © mirage_studio

Ein süßes Buffet für den Nachmittag

Um die lange Wartezeit bis zum Dinner zu überbrücken, ist ein Kuchenbuffet die beste Lösung. Hier können sich die Gäste nach den eigenen Vorlieben bedienen. Wichtig: Bietet die Konditor-Köstlichkeiten lieber in Mini-Portionen an, damit eure Gäste von mehreren Spezialitäten probieren können, ohne sich den Appetit für das warme Menü zu verderben. Hier eignen sich:

  • Cake Pops
  • handgemachte Pralinen
  • Petit Fours
  • Mini-Donuts
  • kleine Obsttörtchen
  • Muffins und Cupcakes
  • Kekse
Fingerfood zur Hochzeit

Tipp: Beim Kuchenbuffet können sich Brautpaare auch in punkto Dekoration voll austoben. So lassen sich etwa Donuts an einer Donut Wall arrangieren oder zu einer Hochzeitstorte auftürmen. Andere Kleinigkeiten avancieren zum Blickfang, wenn sie auf edlen Etageren platziert werden.

Fotos: Blu Dolci Artwork 

Foto links: Daniela Ebner Fotografie Foto rechts: Blu Dolci Artwork 

Aktuell im Trend: Gastgeschenke für Genießer

Kulinarische Gastgeschenke dürfen aktuell auf keiner Hochzeit fehlen. Hier haben Brautpaare die Qual der Wahl: Wer gern experimentiert kredenzt seinen Gästen selbstgekochte Marmelade – zum Beispiel mit Hibiskus und Rose – in dekorativen Mini-Einmachgläsern. Gern verschenkt werden auch Stoffbeutelchen mit individuell bedruckten Schoko-Dragees.

Fotos: Plöchl Rainer

Gewürzmischung als Gastgeschenk zur Hochzeit

Foto: Fotografie Reichl und Sabine Kneidinger Photography

Selbstgemachte Marmelade als Gastgeschenk

Foto: FotoundLiebe

Modernes Hochzeitsmenü: Verlockende Vorspeisen

Kalt, heiß oder beides? Die Wahl der passenden Vorspeise ist gar nicht so einfach. Am besten bietet ihr euren Gästen gleich mehrere an.

Die Suppe – eine kulinarische Allzwecklösung

Ob exotisch oder edel – die Vorsuppe kann sich stets am Motto des Menüs orientieren. Wer sich bei viel Auswahl nicht entscheiden kann, serviert seinen Gästen einfach eine Variation aus drei verschiedenen Süppchen in Espresso-Tassen. Für Hochzeiten oft nachgefragt werden

  • klassische Hochzeitssuppe
  • mediterrane Minestrone
  • Karotten-Ingwersuppe mit Garnelen-Zitronengras-Spießen
  • Petersilienschaumsuppe
  • weiße Tomatensuppe
  • Kürbiscremesuppe
Modernes Hochzeitsmenü mit Fleisch
Fotografie: HK Photographics

Kalte Vorspeisen für ein modernes Hochzeitsmenü

  • Variationen vom Rind: Carpaccio und Tartar
  • Melone mit Serrano-Schinken
  • der Klassiker mit Kalb und Thunfisch: Vitello Tonnato
  • Garnelenspieße auf Blattsalaten
  • Frühlingsrollen
  • Sushi
  • Frischkäsemousse an Wildkräutern
  • Gemüsesülze mit Radieschensalat
  • Jakobsmuscheln im Speckmantel
  • Austern mit Vinaigrette
  • Antipasti mit gegrilltem Ziegenkäse
  • gefüllte Eier mit Senfcreme
  • Avocado mit Krabbencocktail
  • Erbsen-Flan mit Minzsauce

Wie sieht die klassische Abfolge für euer modernes Hochzeitsmenü aus?

Wer seine Hochzeit als Gourmet-Spektakel plant, orientiert sich für sein modernes Hochzeitsmenü meist an der klassischen Abfolge der Haute Cuisine. Ein 3-Gänge-Menü setzt sich dabei natürlich aus Vorspeise, Hauptgang und Dessert zusammen.

Beim 5-Gang-Menü folgen auf die Vorspeise ein Fischgang, ein Fleischgang und ein Käsegang, bevor das Dessert serviert wird. Für ein 8-Gänge-Menü lautet die Abfolge in der Regel: kalte Vorspeise, Suppe, Fischgericht, Sorbet, Fleischgericht, Käse, Obst und Dessert, Kaffee.

Hauptgänge eines modernen Hochzeitsmenüs

Als Höhepunkt des Hochzeitsmenüs sollten Brautpaare ein besonderes Augenmerk auf die Wahl des Hauptganges richten. Beliebt sind die folgenden Gerichte:

Fleisch

  • Rinderbraten mit Pilzfüllung und Madeira-Sauce
  • Hirschmedaillons im Speckmantel
  • Roastbeef
  • Tafelspitz mit Meerrettichsauce
  • Schweinefilet mit Kräuterkruste
  • Kalbsbäckchen mit Gemüse
  • rosa Rinderfilet
  • Entenbrust mit Rotkohl und Schupfnudeln
  • Lammkarre mit Rosmarinkartoffeln

Foto links: Fotografie Reichl und Sabine Kneidinger Photography, Foto rechts: Barbara Wenz

Fisch

  • Zanderfilet mit Belugalinsen
  • Lachsforellenfilet auf Riesling-Risotto
  • Lachs im Bananenblatt gegart
  • Saiblingsfilet mit Nusskruste auf Gnocchi

Vegetarisch

  • Spargel-Trüffel-Lasagne
  • Spinat-Schafskäse-Strudel
  • indisches Curry mit Nan und Raita
  • Riesen-Ravioli mit Steinpilzfüllung
  • Nussbraten mit Cranberry-Rosenkohl
  • Birnen-Ziegenkäse-Quiche
  • Rote-Beete-Gnocchi mit Spinat, Ricotta und Walnuss-Streuseln
  • Haselnuss-Risotto

Alternativen zum modernen Hochzeitsmenü für die kleinen Gäste

Wenn Spinat, Fisch oder Spargel auf der Karte steht, streiken viele Kinder aus Prinzip. Damit auf eurer Hochzeit auch die kleinen Gäste Spaß haben, bietet es sich an, mit dem Caterer ein Kinder-Menü zu planen.

Hier stehen Würstchen, Hackbällchen, Spaghetti, Pommes, Burger und gebratenes Hühnchen ganz hoch im Kurs. Idealerweise informieren euch eure Gäste schon auf der Antwortkarte über die Vorlieben ihres Nachwuchses. Denn die kleinen Gourmets, die das Erwachsenenmenü genießen wollen, sollen nicht ausgeschlossen werden und Gemüseverweigerer nicht hungrig bleiben.

Der Nachtisch: Süße Versuchungen, die alle liebe

Als krönender Abschluss eines modernen Hochzeitsmenüs bleibt das Dessert euren Gästen am längsten in Erinnerung. Damit sie noch lange davon schwärmen, wählt ihr am besten eine außergewöhnliche Kreation.

Viel mehr als Schoko und Vanille

Gerade Sommerhochzeiten können beim Dessert eine breite Aromen-Palette einfließen lassen: Wie wäre eine Ingwercreme mit Mangomark? Eine Mousse aus Champagner und schwarzen Johannisbeeren oder Limettenpudding mit Kokosmakronen.

Im Herbst und Winter hingegen punkten warme Desserts wie die in Gewürz-Wein gegarte Birne mit Schokoladensauce oder Mini-Beeren-Crumbles mit Tonka-Eis. Wer Lust auf etwas Außergewöhnliches hat, serviert eine Pavlova mit weißer Schokolade und Passionsfrucht.

Modernes Hochzeitsmenü: Hübsch dekoriert ist halb gewonnen

Die Zeiten, in denen zwei Eiskugeln mit Minzblatt und Kakaopulver auf einem Teller angerichtet wurden, sind endgültig vorbei. Moderne Hochzeitsmenüs setzen auf Nachspeisen, die mit Geschirr und Besteck interessant zusammenspielen. Sei es das Schichtdessert im Wasserglas, das Soufflé in der Espressotasse oder die Mini-Donuts, die sich auf lange Löffelstiele fädeln.

Eine besonders verspielte Idee: Mini-Cupcakes und Muffins werden in Papierschiffchen serviert, die an Helium-Luftballons hängen. Sobald das Gebäck entnommen wird, schweben die Ballons in die Höhe und werden Teil der Saal-Dekoration.

Foto links: Fotografie: HK Photographics, Foto rechts: Plöchl Rainer

Wann wird die Hochzeitstorte angeschnitten?

Traditionell schneidet das Paar die mehrstöckige Hochzeitstorte um Mitternacht an – manchmal eingeleitet von einem speziellen Musikstück und begleitet von Wunderkerzen. Der Nachteil: Der späte Programmpunkt unterbricht die ausgelassene Stimmung auf der Tanzfläche und überfordert die ohnehin schon gut gesättigten Gäste kulinarisch. Deshalb schneiden heute immer mehr Paare die Hochzeitstorte bereits zum Dessert an.

Dabei liegt die klassische Torte mit makellosem Fondant-Überzug nicht mehr im Trend – zum aktuellen Romantik-Motto passt ein ausgefallener Naked Cake viel besser. Er präsentiert Tortenböden und Creme ganz unkonventionell geschichtet und wird großzügig mit frischen Früchten und Blüten dekoriert.

Für heiße Sommerhochzeiten muss die Füllung nicht immer Buttercreme sein. Eine frische Mascarponecreme, eine leichte Quarkcreme oder aromatisierter Schlagobers finden nach einem reichhaltigen, modernen Hochzeitsmenü wahrscheinlich mehr Freunde. Paare, die im Hochsommer im Freien heiraten, ersetzen die schwere Konditor-Torte vielleicht gern durch eine Eistorte mit Baiser-Boden und frischen Früchten.

Fazit: Ein modernes Hochzeitsmenü für eine traumhafte Hochzeit

Eure Hochzeit erlebt ihr im Idealfall nur einmal – deshalb lasst euch nichts vorschreiben, sondern stellt eure Ideen ins Zentrum. Das gilt auch für die Wahl des Menüs, das in erster Linie eurem Geschmack und eurer Persönlichkeit entsprechen sollte.

Flexible Formen wie das Walking Dinner oder Shared Dining schaffen eine gelöstere Stimmung und fördern die Kommunikation unter den Gästen. Da ist es halb so schlimm, wenn nicht jeder Gast sein Lieblingsgericht bekommt, denn die reiche Auswahl lädt zu neuen Geschmackserlebnissen ein, die in Erinnerung bleiben.

Don’t forget it, pin it!

Modernes Hochzeitsmenü_Hochzeitskiste_Pinterest
Banner alle Seiten 1.639x498 FINAL

Hochzeitskarten von Pretty Orange

Mach DEIN Design aus den Designs von Pretty Orange. Wähle dein Lieblingsmaterial – von Kraftpapier bis Echtholz und bestell dir einen Probedruck vorab. Alles super einfach!

Jetzt entdecken!
Anzeigen

#instagram