Vom Ehevorbereitungskurs bis hin zur Kirchendeko – die kirchliche Trauung ist ein großer Teil jeder Hochzeitsplanung und bedarf einer gewissenhaften Organisation. Alles was für die Trauung vorzubereiten ist, findet Ihr in der folgenden Checkliste. Einfach herunterladen und ganz entspannt an die Sache herangehen. Weiter unten findet Ihr noch die schönsten Ideen für eine Kirchendeko auf Instagram.

Ein wichtiger Tipp vorweg: Macht Euch so früh wie möglich mit Eurem Pfarrer vertraut und reserviert Eure Wunschkirche zum gewählten Hochzeitsdatum (9-12 Monate vorher). Damit Eure Trauung individuell wird, bringt Euch so viel wie möglich ein. Der Erfolg Eurer Trauung hängt sehr stark vom Pfarrer ab, er sollte also genau zu Euch passen und auf Eure Wünsche eingehen.

1. Mit dem Pfarrer abklären
  • Heimatpfarre kontaktieren und Trauung anmelden
    Tipp: Mit Genehmigung des Heimatpfarrers kann auch ein anderer Pfarrer oder ein andere als die Heimatkirche für die Trauung gewählt werden.
  • Termin für Hochzeit fixieren bzw. Termine für weitere Vorgespräche vereinbaren
  • Trauungsgespräch und Trauungsprotokoll durchführen
  • Besprechung der Trauung selbst:
    Wie viele Personen haben in der Kirche Platz?
    Kann die Trauung auch draußen stattfinden?
    Ungefährer Ablauf der Trauung / Wie lange soll die Trauung sein?
    Trausprüche / Eheversprechen – Sind eigene Sprüche möglich?
    Fürbitten, Gedichte von Verwandten und Freunden
    Liederauswahl – Gibt es Einschränkungen?
    Kirchendeko – Gibt es Einschränkungen?

 

  • Ehevorbereitungskurs absolvieren
  • Ablauf für Programmheft genau fixieren
Möglicher Ablauf einer katholischen Trauung:
2. TO-DOs
  • Eheversprechen, Trauspruch schreiben
    Tipp: Bindet Euren Trauspruch in Euer Gesamtkonzept ein, wie etwa in Ablaufplan, Menüplan, Einladungen, Hochzeitsschilder etc.
  • Band, Sänger buchen
  • Kirchenlieder auswählen
  • Programmhefte drucken (möglicher Inhalt: Deckblatt, Trauspruch, Ablauf der Trauung, Lieder, Danksagungen, evtl. Wegbeschreibung zur Location)
  • Fürbitten an Freunde und Verwandte verteilen
  • Hochzeitskerze bestellen
    Tipp: Vielleicht findet Ihr hier die den richtigen Spruch für Eure Kerze.
  • Kleine Aufmerksamkeit für die Gäste besorgen: Taschentücher oder hübsch verpackter Schokoriegel für Zwischendurch (Bedenkt, dass zwischen Kirche bzw. Agape und Abendessen in der Location viel Zeit vergeht und die Gäste Hunger bekommen könnten.)
  • „Hier-kommt-die-Braut“-Schild für Blumenkinder basteln

  • Seifenblasen, Blumenblüten, Wedding Wands oder Konfetti für den Auszug besorgen
  • Schmuck der Kirchenbänke bestellen
    Hier sind die Möglichkeiten unbegrenzt, denn es muss nicht mehr unbedingt der klassische Miniblumenstrauß mit Schleife an jeder Kirchenbank sein. Zu den Trends gehören Blumen in dezenten Einmachgläsern, verzierten Flaschen,Dosen, Eimern oder sogar Baumstämme mit Wildblumen verziert. Eine günstigere Alternative bieten etwa Papierrosetten, bunte Bänder oder weiße Kerzen am Gang. Passt dabei aber auf, dass die Deko keine Rückstände (z. B. Klebestreifen, Kerzenwachs) auf den Bänken oder am Boden hinterlässt und fragt lieber um Erlaubnis. Im Hochzeitskiste-Magazin findet Ihr mehr Inspirationen und Ideen für die Hochzeitsdeko.

Kirchenschmuck ⛪️

A post shared by Blumen Jüttemeier (@blumenjuettemeier) on

#kirchenbank #hängevasen #flaschenvasen #erst #kirchenschmuck #später #stehtischdekoration

A post shared by Katja Gordian : Dekorationen (@katja_gordian) on

Hochzeitsvideo, Videograf Hochzeit