Eine Hochzeit ohne Hochzeitstanz? Unvorstellbar! Er gehört zur Hochzeitstradition und bildet außerdem den Übergang vom festlichen und formellen zum lockeren Teil der Hochzeitsfeier, bei dem getanzt werden darf und soll. Damit Eure Hochzeitsgäste in Partystimmung kommen, ist natürlich die richtige Musik entscheidend. Am Schönsten ist es, wenn Ihr einen Live-Act engagiert, der Eure Lieblingshits zum Besten gibt und die Musikwünsche der Gäste erfüllt. Wir verraten Euch, wie Ihr die perfekte Hochzeitsband findet.

1. Welcher Musikstil soll es denn sein?

Auf der Suche nach der perfekten musikalischen Unterhaltung für Eure Hochzeit stellen sich einige Fragen. Die erste, die Ihr beantworten solltet, ist die Frage, welcher Musikstil gespielt werden soll.

Band

Eine Band hat für gewöhnlich eine breite Palette an verschiedenen Musikstilen zu bieten: Rock, Pop, Jazz, Blues, Tanzmusik und sogar Schlager können zum Repertoire gehören. Es gibt auch Bands, die sich auf bestimmte Musikstile festgelegt haben, etwa typische Rock- oder Jazzbands. Gerade an Hochzeiten sind Bands, die auch unplugged, also ohne technische Verstärkung spielen, sehr beliebt – besonders für die Kirchenlieder.

Orchester

Wenn Ihr die Klänge von klassischer Musik bevorzugt, ist ein symphonisches Orchester für Euch das Richtige. Außer Bach und Beethoven sind aber auch Interpretationen von modernen Musikstücken möglich, die für Streich- und Blasinstrumente umgeschrieben sind. Statt eines ganzen Orchesters sorgen kleinere Formationen wie Trio oder Quartett ebenfalls für gute Unterhaltung.

Alleinunterhalter

Fehlt der Platz für mehrere Musiker? Dann ist ein Alleinunterhalter eine gute Wahl. Wegen des überschaubaren Equipments ist sein Platzbedarf eher gering. Dank seines treuen Begleiters, dem multifunktionalen Digitalpiano, hat es aber noch weitere Vorteile, einen Alleinunterhalter zu buchen: So ein Digitalpiano hat eine große Klangvielfalt. Es kann wie ein echtes Klavier klingen, wahlweise auch wie ein E-Bass oder Streicher. Außerdem verfügt es über verschiedene Begleitautomatiken zu unterschiedlichen Musikstilen. Das ermöglicht dem Alleinunterhalter ein besonders großes Repertoire: Von Tanzmusik, über Klassiker der letzten Jahrzehnte bis hin zu Tango, Walzer und rockigen Songs.

DJ

Ein DJ spielt typischerweise vor allem Party-Musik und ist vor allem für die späteren Stunden nach der Trauung und dem Essen zu empfehlen. Die Palette reicht von Techno, Trance, House und ähnlichen Stilen bis hin zu Ballermann-Musik – Partystimmung garantiert! Welche Musikrichtung es genau sein soll, könnt Ihr mit dem DJ besprechen.

Hochzeitsband finden, Hochzeitsband Tipps, Hochzeitsmusik buchen

Für welchen Live-Act Ihr Euch auch entscheidet: Wichtig ist vor allem, dass die Musik zu Eurer Hochzeitsfeier passt, und das gleich auf vielfache Art und Weise. Werft einen Blick auf Eure Gästeliste und wägt das ungefähre Durchschnittsalter Eurer Hochzeitsgesellschaft ab. Ein eher junges Publikum kommt moderner Musik eher in Stimmung als bei Lieden aus dem letzten Jahrhundert. Da sich das aber nicht immer so pauschal sagen lässt, solltet Ihr außerdem einschätzen, welchen Musikgeschmack das Gros Eurer Gäste wohl hat. Bei guten Freunden und nahestehenden Familienmitgliedern sollte das nicht weiter schwer sein.

Ganz wichtig: Vergesst Euch selbst nicht! Es ist Eure Hochzeit, da sollte Euer Musikgeschmack nicht vernachlässigt werden. Die Feier soll schließlich nicht nur Euren Gästen, sondern auch Euch selbst in schöner Erinnerung bleiben, und dabei spielt die Musik eine große Rolle. Steht Eure Hochzeit unter einem bestimmten Motto, sollte neben Deko und Location auch die Musik in das Gesamtbild passen.

Hochzeitsband finden, Hochzeitsband Tipps, Hochzeitsmusik buchen

Trifft die Band oder der DJ genau den Nerv Eurer Gäste (und natürlich Euren eigenen auch), dann wird garantiert noch lange gefeiert und die Hochzeit bleibt allen als großartiges Event in Erinnerung. Umso wichtiger ist es, dass Euer Wunsch-Act auch die Musik spielt, die Ihr haben wollt. Checkt daher im Vorfeld ab, welches Repertoire die Band, der DJ oder der Alleinunterhalter so zu bieten hat und ob sich das mit Euren Wünschen deckt.

2. Auf Erfahrung setzen

Bei der Auswahl der perfekten Live-Musik für Eure Hochzeit solltet Ihr Euch im Vorfeld Euer eigenes Bild von eurem Wunsch-DJ, der ausgesuchten Band oder dem Alleinunterhalter machen. Am einfachsten ist es natürlich, wenn Ihr Paare im Freundes- oder Familienkreis habt, die an ihrer Hochzeit die gleiche Band engagiert haben. Oder vielleicht hat jemand aus der Familie für seinen letzten runden Geburtstag eben diesen DJ gebucht.

Ist das der Fall, könnt Ihr folgende Fragen ganz unkompliziert abklären: Waren sie zufrieden? Waren die Gäste in Stimmung? Wurde viel getanzt? Und wie geht/gehen der/die Musiker mit spontanen Musikwünschen um? Kurzum: Würden sie den Alleinunterhalter/die Gruppe weiterempfehlen?

Am besten ist es natürlich, Ihr hört Euch die Band, das Orchester, den DJ oder den Alleinunterhalter selbst live an. Informiert Euch, wo und wann der nächste Auftritt stattfindet und nehmt Euch die Zeit dafür. Das ist besonders dann wichtig, wenn die Ratschläge aus dem Familien- und Freundeskreis nur bedingt weiterhelfen, weil Ihr einen anderen Musikgeschmack habt.

Findet heraus, ob der gewünschte Musik-Act eine Investition wert ist, indem Ihr Euch die Homepage gründlich anschaut: Wie aktuell sind die Beiträge? Erfährt man etwas über den/die Musiker? Gibt es Fotos, Hörproben und vielleicht sogar Videos von Auftritten? Veraltete oder gänzlich fehlende Informationen sind ein No-Go und sprechen nicht gerade für die Professionalität des Acts. Was sich auch immer lohnt, ist ein Blick auf entsprechende Portale zu werfen, auf denen andere Menschen die Band, den DJ oder den Alleinunterhalter bewerten können.

Hochzeitsband finden, Hochzeitsband Tipps, Hochzeitsmusik buchen

3. Die Ausgaben einkalkulieren

Eine Hochzeit ist eine teure Angelegenheit. Es gibt zwar einige Kostenpunkte, bei denen Ihr kräftig Bares einsparen könnt – die Musik gehört allerdings eher nicht dazu. Vielmehr gilt für die Live-Musik an der Hochzeit die Devise: Nicht am falschen Ende sparen. Wenn Ihr Musiker wollt, die nicht nur tolle Musik nach Euren Vorstellungen machen, sondern auch Eure Gäste in Stimmung bringen, dann solltet Ihr lieber etwas mehr Geld in die Hand nehmen.

Wenn Ihr eines der Bandmitglieder kennt oder anderweitig Connections habt, stehen die Chancen auf einen Freundschaftspreis ganz gut. Ansonsten solltet Ihr Kosten zwischen 1800 und 3500 Euro einkalkulieren. Die Preisspanne ergibt sich zum einen aus den unterschiedlichen Qualitätsniveaus, zum anderen kommt es darauf an, wie groß die Band ist und viele Stunden die musikalische Unterhaltung dauern soll: Ist Musik nur für den ausgelassenen Teil der Hochzeitsfeier geplant oder soll die Band schon während der Trauung und beim Sektempfang spielen?

Erkundigt Euch, was Euer Wunsch-Act kostet, aber habt dabei immer Eure Gesamtausgaben für die Hochzeit im Blick. Hilfreich ist es, ein Maximum für die Musiker-Kosten festzulegen. Bedenkt dabei, dass die vereinbarte Gage nicht die einzige Ausgabe ist. Die Zeit für Anfahrt, Aufbau und Abbau zählt ebenfalls zur Arbeitszeit. Außerdem ist es mittlerweile üblich, dass man als Brautpaar die Band bzw. den Musiker auch beim Essen miteinplant – ganz abgesehen von den Getränken, die über die Stunden hinweg verzehrt werden.

Hochzeitsband Österreich, Band Hochzeit, Hochzeitsmusik

4. Gute Vorbereitung ist alles

Damit an Eurer Hochzeit die Musik erklingt, die Ihr gerne hättet, solltet Ihr daran denken, Euren Wunsch-Musiker so früh wie möglich zu buchen. Am besten sechs Monate oder mehr im Voraus, denn gerade in der Hochzeitssaison sind die beliebten Musiker und Bands schnell ausgebucht.

Zu einer guten Vorbereitung gehört es auch, schon bei der Wahl der Location zu schauen, ob es genügend Platz für eine Band gibt und wo sich die Musiker aufstellen könnten. Im Idealfall gibt es eine kleine Bühne, doch eine freie Ecke im Festsaal tut es auch. Wo wir schon bei der Location sind: Fragt den Betreiber Eurer Location, ob überhaupt Live-Musik gespielt werden darf und wenn ja, wie lange. Klärt im Vorfeld mit ihm ab, ob es Sperrstunden oder Lautstärkebegrenzungen gibt.

Informiert Euren Musik-Act über die Gästezahl und die Raumgröße, damit er sein technisches Equipment danach ausrichten kann. Mit der richtigen Anzahl und Größe der Lautsprecher ist die Musik für alle Gäste gut zu hören. Aber ein erfahrener Hochzeitsmusiker wird Euch diese Fragen ohnehin selbst stellen.