HOCHZEITSMAGAZIN AUS LEIDENSCHAFT
Hochzeit planen

Hochzeitsplanung trotz Corona: Wertvolle Tipps und Ideen

Hochzeitsplanung trotz Corona - Tipps und Ideen

Wie vielen Brautpaaren hat Corona wohl schon einen Strich durch ihre kühnsten Hochzeitsträume gemacht. Aber lasst euch nicht entmutigen. Auch, wenn vieles derzeit (noch) anders ist, eine traumhafte Hochzeit könnt ihr auf jeden Fall feiern. Für eure Hochzeitsplanung trotz Corona haben wir ein paar hilfreiche Tipps gesammelt. Und, was die Feier an sich betrifft, muss es nicht die mega Sause sein, von der viele träumen. Da gibt es ganz wunderbare Alternativen. Seid einfach offen für Neues.

Praktisch und unkompliziert: Trauringe online bestellen

Ja, das geht tatsächlich und sogar sehr einfach. Viele Juweliere oder Online Shops stellen tolle Bilder zur Verfügung, wo man genau sehen kann, wie ein Ring gearbeitet ist. So gibt es keine unerwarteten Überraschungen. Und das Beste ist, dass man sich Testringe sogar gratis zur Anprobe nach Hause bestellen kann. Genau wie im Geschäft könnt ihr zwischen verschiedenen Edelmetallen, Legierungen, Profilen, Oberflächen, Steinbesätzen, Stärken und Breiten wählen. So erhaltet ihr exakt jene Eheringe, die euren Vorstellungen entsprechen. Holt euch einfach mal ein paar Tipps und Infos für eine Bestellung von Trauringen im Internet. Und psst, liebe Männer: Verlobungsringe könnt ihr genauso auf diesem Weg bestellen. Messt heimlich mit einem Ringmaßband – das viele Shops ebenfalls kostenlos anbieten – einen Ring eurer Liebsten ab. Oftmals sind die Juweliere auch sehr kulant, was nochmaliges Anpassen der Ringe im Nachhinein betrifft. Lasst euch einfach ein bisschen inspirieren, es gibt ja so schöne Ringe zur Verlobung.

Elopement Wedding: Einfach durchbrennen

Eine intime Hochzeit zu zweit oder im engsten Kreis – das ist es, was sich viele Brautpaare ohnehin insgeheim wünschen, die dem ganzen Hochzeitstrubel entfliehen wollen. Und gerade in Zeiten von Corona hat man schon eine gute „Ausrede“ für die Verwandtschaft. Dabei verzichtet man auf die klassische Trauung in der Kirche sowie im Standesamt und die üblicherweise darauffolgende große Feier in Festsaal, Restaurant oder Stadl. Dennoch ist so eine Elopement Hochzeit etwas ganz Besonderes. Aber auch, wenn ihr mit Gästen heiraten wollt, sucht euch bewusst eine Hochzeitslocation im Freien. Im Hinblick auf Corona ist es definitiv ratsam so viel Zeit wie möglich an der frischen Luft zu verbringen. Eine wunderschöne Idee wäre doch, die Hochzeit im eigenen Garten zu feiern, was natürlich die Kosten für die Location sparen würde. Und es erleichtert die Hochzeitsplanung trotz Corona auf jeden Fall. Oder ihr macht es umgekehrt und wählt für eure Tiny Wedding eine ganz außergewöhnliche Location.

Unnötige Kontakte vermeiden: Online-Aufgebot

Die sogenannte Anmeldung zur Eheschließung, also das Aufgebot beim Standesamt, kann man mittlerweile ebenfalls online abwickeln. Zum einen ist das in Zeiten von Corona natürlich praktisch und sicher. Zum anderen spart ihr damit auch Zeit, wenn ihr das gemütlich von der Couch aus erledigt. Für die Anmeldung einer standesamtlichen Trauung benötigt ihr einen amtlichen Lichtbildausweis, Meldenachweis, Geburtsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis, ev. Heiratsurkunden sämtlicher Vorehen und Nachweis der Auflösung (Scheidungspapiere mit Rechtskraftstempel oder Sterbeurkunde), ev. die Geburtsurkunden von gemeinsamen Kindern und, wenn ihr das wünscht, den Nachweis akademischer Grade.

Junggesellinnen-Abschied: Wenn, dann richtig!

Falls eure Hochzeit wegen Corona im ganz kleinen Kreis stattfinden muss, dann feiert zumindest euren Junggesellinnen-Abschied mit einer großen Party – wenn auch nur online. Wir sind uns sicher, dass das trotzdem ein riesen Spaß werden kann, der der Braut und ihren liebsten Freundinnen immer in Erinnerungen bleiben wird. Wir haben viele coole Ideen für den Junggesellinnen-Abschied, von denen einige sehr gut auch virtuell gespielt werden können. Vielleicht ein gemeinsames Wellness-Programm oder ein Make-up Kurs online? Wie wär’s zum Beispiel mit einem Trinkspiel? Oder einem Quiz, wer die meisten die Geheimnisse der Braut kennt …

Gut organisiert: Vom Brautkleid bis zur Gästeliste

Informiert euch möglichst früh in dem Brautmodegeschäft eurer Wahl, wie lange die Lieferzeiten aktuell sind. Wegen Corona kann es nämlich Lieferschwierigkeiten geben. Manche empfehlen auch, das Brautkleid früher als üblich zu sich nach Hause zu holen. Sicher ist sicher. Übrigens: Wir haben auch wunderschöne Brautmasken für euch gesammelt. Außerdem solltet ihr eure Gästeliste sehr sorgfältig führen – oftmals ist das sogar Vorschrift. Notiert euch die vollständigen Kontaktdaten eurer Gäste, damit im Falle einer Corona-Infektion schnell alle erreicht werden können. Und bedenkt, dass ihr bei der maximalen Gästeanzahl auch Kinder, Babys und Personal einrechnen müsst. Informiert euch auf jeden Fall über die aktuelle Bestimmungen – in Deutschland beim Bundesgesundheitsministerium und in Österreich beim Sozialministerium. Dann klappt auch eure Hochzeitsplanung trotz Corona.

Anzeigen