Das Gästebuch gehört zu den klassischen Traditionen rund um die Hochzeit und ist ein absolutes Must-Have. Es gibt den Gästen die Möglichkeit, dem Brautpaar eine Erinnerung an die Feier, Glückwünsche oder Tipps für die Ehe zu hinterlassen. Das frisch gebackene Ehepaar kann immer wieder darin stöbern und sich so Momente des großen Tages auf ewig in Erinnerung rufen. Nicht zuletzt deshalb betreiben das Brautpaar und die Gäste mittlerweile viel Aufwand, um ein einzigartiges und besonderes Gästebuch zu schaffen. Die besten Tipps und kreativsten Ideen dazu haben wir wieder für euch gesammelt. 

Das richtige Equipment für den Gästebuch Tisch 

Wenn es darum geht, die Gäste an der Hochzeit mitwirken und teilhaben zu lassen, ist das Gästebuch eine tolle Idee. Damit dieses auch von den Gästen genutzt wird, solltet ihr am besten an einem Tisch eine Gästebuch-Station mit allen wichtigen Utensilien bereitstellen. Sollen auch Fotos eingeklebt werden (z.B. von der Fotobox), ist eventuell eine kurze Anleitung sinnvoll, wie das Gästebuch zu befüllen ist. 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Miriam von Herz-Buffet (@herzbuffet) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @herz.kopf.hand geteilter Beitrag am


Bei der Vorbereitung können Trauzeugen oder Brautjungfern mitwirken und sich darum kümmern, dass am großen Tag alles bereitsteht. Ganz besonders wichtig ist hier, den Gästen möglichst vielfältige Möglichkeiten zu bieten. Bei einem klassischen Gästebuch sind das Dinge, wie zum Beispiel:  

  • verschiedene Stifte, beispielsweise Kugelschreiber, Füllfederhalter, Buntstifte, Filzstifte, Glitzerstifte etc.
  • Stempelkissen mit Stempeln 
  • Lineal, Bleistift und Radiergummi 
  • Sticker, Washi-Tapes oder Fotoecken zum Einkleben von Fotos 
  • Schere 
  • Bastelglitzer und Klebestift 
  • Fragekarten zum Ausfüllen und Einkleben  

So können die Gäste sich nach Herzenslust austoben und ihre Fantasie einsetzen, um das Gästebuch kreativ zu füllen. Und für die Eheleute bietet sich nach der Feier ein kunterbunter Anblick schönster Erinnerungen. 

Liebe Worte und Sprüche für das Gästebuch 

Für die Gäste ist oft die wichtigste Frage, was sie überhaupt in das Gästebuch schreiben sollen. Auf Anhieb fallen den wenigsten Menschen geistreiche Sätze ein, die eine tiefe Bedeutung haben. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Brautpaare für ein Gästebuch zum Ausfüllen, ähnlich wie in einem Freundschaftsbuch. Das macht es für die Gäste etwas leichter und für das Brautpaar ist es besonders spannend, wie die unterschiedlichen Antworten ausfallen werden. Dennoch gibt es meist noch genügend Platz für persönliche Worte und Glückwünsche, die auch eigene Kreativität erfordern. Hierzu zwei Tipps: 

1. Text Zuhause vorbereiten 

Wer auf eine Hochzeit eingeladen ist, überlegt sich im Vorfeld genau, was das richtige Styling als Gast ist und wie er zur Feier kommt. Auch das, was er in das Gästebuch schreiben möchte, kann vorab geplant werden. Online finden sich viele schöne Ideen. Die schönsten Hochzeitssprüche finden Gäste auf Mein-wahres-Ich.de – diese können sie einfach ausdrucken und in der Handtasche mitnehmen. Auch Reime, liebe Worte und Bibelzitate lassen sich einfach zu Hause vorbereiten und dann in das Gästebuch übertragen. 

2. Aus dem Herzen 

Auf der anderen Seite können Gäste auch einfach spontan einen Eintrag für das Gästebuch verfassen. Hierbei kommen meist liebevolle Gedanken und Wünsche hervor. Gäste geben dem Brautpaar so etwas mit auf den Weg. Nicht selten gehört das Versprechen, immer Ansprechpartner für Sorgen und Nöte zu sein, hier dazu. Wer seinen Gefühlen freien Lauf lassen möchte, greift zu dieser Option. 

In jedem Fall gilt es dann, das Geschriebene zu verzieren und den Worten so eine noch persönlichere Note zu verleihen. Eine kleine Anekdote am Rande bringt zudem zum Lachen und verstärkt den Erinnerungsfaktor. Beim Gästebucheintrag gilt: Je persönlicher, desto besser. 

Gästebuch Alternativen: Es muss nicht immer ein klassisches Buch sein 

Nicht immer entscheiden Brautleute sich für ein richtiges Buch als Gästebuch. Oft kommen auch kreative Ideen zum Einsatz, um das Gästebuch aufzuwerten. Besonders beliebt sind Ideen, bei denen die Gäste kreativ sein können und die gleichzeitig eine dekorativie Erinnerung für die gemeinsame Wohnung abgeben. Dazu gehört beispielsweise eine Flaschenpost als Gästebuch oder Glückwünsche und Fotos, die mit Faden und Wäscheklämmern innerhalb eines Bilderrahmens befestigt werden. Ebenso darf es eine schöne personalisierte Holztafel, Leinwand oder ein bemalter Globus sein, wo sich die Gäste mit ihrer Unterschrift und einer kurzen Nachricht verewigen. 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von lettering | bujo | watercolor (@writtenbytina) am

Auch Spiele können als Gästebuch fungieren. Dabei können die Gäste ihre Nachricht auf den Spielsteinen hinterlassen, zum Beispiel bei einem Jenga Gästebuch, einem Puzzle oder einem Vier-Gewinnt. 

Originelle Gästebuch Ideen Hochzeit

 

Fotos werten die Erinnerung auf 

Neben Worten und selbst gezeichneten Bildern sind Fotos eines der beliebtesten Erinnerungsstücke überhaupt. Nicht zuletzt deshalb engagieren Brautpaare meist einen professionellen Fotografen für ihren großen Tag. Er dokumentiert die Trauzeremonie, den Kuchenanschnitt und den ersten Tanz des frischvermählten Paares. Auch Eindrücke von der Feier gehören dazu. Nicht selten gibt es zudem eine spezielle Fotobox, in der die Gäste selbst Fotos von sich schießen können. Lustige und romantische Accessoires verleihen diesen Bildern den letzten Schliff. Zusätzlich kann man an die Gäste noch ein paar Fotoaufgaben austeilen.
Hier gibt es oft die Möglichkeit, die Fotos dann in doppelter Ausführung auszudrucken: eines für das Gästebuch und eines zum mit nach Hause nehmen für die Gäste. So sieht das Brautpaar später auf den ersten Blick, von wem der aktuelle Eintrag stammt. Außerdem sorgen diese Bilder auf jeden Fall für Lacher. 

Als Alternative könnt ihr den Gästen auch Sofortbildkameras zur Verfügung stellen. So können die Gäste spontan Fotos von sich und anderen machen und diese in das Gästebuch einbringen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ivy (@septemberbrideivy) am

Zusätzliche Ideen: Postkarten, Ballons und Co. 

Neben dem Gästebuch, in dem die Besucher Gedanken, Bilder und Ähnliches eintragen können, gibt es weitere Ideen, um Andenken an die Hochzeit zu schaffen. Beliebt ist es, Ballons mit Postkarten zu versehen und diese gemeinsam gen Himmel steigen zu lassen. Die Finder können die Karten mit guten Wünschen, Ratschlägen oder Date-Vorschlägen zurück an das Brautpaar schicken. Die umweltfreundlichere und verlässlichere Variante ist, wenn die Gäste beim Verlassen der Feier Karten mitnehmen. Diese schicken sie zu einem vorher festgelegten Zeitpunkt, beispielsweise in einer bestimmten Kalenderwoche, zurück an das Brautpaar. Auf der Karte tragen sie einen Tipp oder einen Wunsch an das Brautpaar ein. So können die frisch vermählten Eheleute sich noch Monate nach der Hochzeit über Karten ihrer Liebsten freuen. 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von TRAVEL ↠ INSPO ↠ WEDDING (@schwaetzlana) am

Wichtig: Die allseits beliebten „Himmelslaternen“, die im Dunkeln in den Himmel geschickt werden, um dem Brautpaar Glück, Reichtum und Gesundheit zu wünschen, sind in Österreich streng verboten. Sie sind gefährlich und können Großbrände auslösen. Wien.gov.at erklärt den Sachverhalt genauer. Wenngleich die Laternen schön aussehen, sollten Brautleute davon absehen, sie zu erwerben und zu nutzen. Ein professionelles Hochzeitsfeuerwerk ist eine schöne Alternative.