HOCHZEITSMAGAZIN AUS LEIDENSCHAFT
Hochzeit Ideen

Hochzeit in den Bergen: Winter Wedding Mountain Love

Hochzeit in den Bergen: Titelbild

Verschneite Gipfel, glitzernder Schnee und frühlingshafte Sonnenstrahlen bieten eine gleichermaßen atemberaubende wie einzigartige Kulisse für eine Hochzeit. Und gerade für eine Tiny Wedding ist das eine optimale Location, weil eine Hochzeit in den Bergen mit einer kleinen Hochzeitsgesellschaft wesentlich einfacher umzusetzen ist. Die Berge und die Natur sind die beiden großen Leidenschaften des Brautpaares bei diesem außergewöhnlichen Styled Shooting. Diese spiegeln sich in der Trauung und der Hochzeitsdeko wider. Aber seht selbst wie traumhaft verspielt eine Hochzeit sein kann, wenn man sich von der Liebe zur Natur inspirieren lässt.

Bei dieser Hochzeit in den Bergen wurde an wirklich alles gedacht. Wie ein roter Faden ziehen sich sehr kreative Analogien durch die gesamte Hochzeit: Von der Anreise per Sessellift, dem Traubogen aus alten Skiern bis hin zur stilgerechten Aprés-Ski-Bar und einem Deckenservice am Feuer für die Feier danach widmen sich alle Details dem Thema.

Die Floristik: winterlich-rustikal mit warmen Nuancen

Rustikale, winterliche Deko-Elemente gepaart mit saisonaler Floristik und einer zeitgeistigen sowie warmen Farbpalette in Kupfer, Taupe, Schwarz und Weiß schaffen eine wohlige Atmosphäre, die einem selbst an kalten Wintertagen warm werden lässt. Bei der Blumenauswahl wurden heimische Latschen, winterliche Brunia und Anemonen sowie Baumwolle mit klassischen Rosen kombiniert und ergeben dadurch ein rustikales, aber dennoch elegantes Bild. Eine sehr gelungene Komposition für eine Hochzeit in den Bergen.

Die Papeterie: Jede Einladungskarte mit individueller Bergkette

Natürlich greift auch die Papeterie die Idee auf und weckt mit liebevoll gestaltetem Design alte Erinnerungen an bisherige Bergtouren des Brautpaares. Skier und ein alter Sessellift als zentrales Symbol und die Kanten des Papiers per Hand gerissen. Somit bilden die Kanten bei jeder Einladung eine individuelle Bergkette und machen zusätzlich neugierig auf diesen besonderen Tag. Die gesamte Papeterie zeigt sich in harmonisch abgestimmten Farben von Weiß über Natur bis hin zu unterschiedlichen Grautönen. Dazu runden kontrastreiche Akzente in Schwarz das Gesamtbild ab.

Hochzeit in den Bergen: Winterlich-rustikale Papeterie
Hochzeit in den Bergen: Winterlich-rustikale Papeterie

Das Gästebuch: Alte Skier

Die beliebtesten Skigebiete des Paares dienen als Tischnamen und alte Skier dürfen als Gästebuch signiert werden. Die Gastgeschenke sind edel verpackt in und mit Naturmaterialien und ergänzen so harmonisch das Erscheinungsbild der Hochzeitstafel. Weiße Rosen und Latschen schaffen die Verbindung zum Farbthema. In den Geschenken verbergen sich köstliche Salzkreationen für den Frühstückstisch: Natursalz fein abgestimmt mit Kräutern aus dem eigenen Garten.

Der Sweet Table: Mousse au Chocolat in Zapfenform

Nicht zuletzt greift auch die Patisserie ebenso liebevoll wie einfallsreich das Motto der Hochzeit auf. So beeindruckt die Hochzeitstorte selbst in Strick-Optik mit kleinen Skiern, aber auch die Vielzahl an weiteren Sweets, wie Mousse au Chocolat in Zapfenform, Zimtschnecken und Cake Pops begeistern nicht nur vom Aussehen, sondern auch von den winterlichen Geschmacksrichtungen. Auch die Hochzeitsbar wurde hier sehr treffend interpretiert: Bei der Aprés-Ski-Bar darf neben klassischen Getränken natürlich auch die Hot Chocolate Bar inkl. Marshmallows nicht fehlen.

Hochzeit in den Bergen: Winterlicher Sweet Table
Hochzeit in den Bergen: Winterlicher Sweet Table

Bräutigam-Styling: Vintage trifft Winter

Auch beim Styling des Bräutigams wird nichts dem Zufall überlassen. Der stylische Vintage-Anzug in edlen Rost- und Cognactönen mit den passenden Accessoires fügt sich perfekt abgestimmt auf Location und Dekoration ins Gesamtbild ein. Im zeitgeistigen Slim Fit erhält das Outfit durch die edle Schurwolle mit fließender Viskosebeimischung diese wunderschöne Optik und garantiert trotzdem ein komfortables Tragegefühl. Passend zum Thema trägt der Bräutigam eine Armbanduhr aus Holz: ökologisch, extravagant und cool as ice.

Braut-Styling: Natürlich und romantisch

Auch beim Braut Make-up bleibt man der Farbpalette treu. Ein ebenso ausdrucksstarkes wie natürliches Make-up ist perfekt für die hübsche Anesa. Natürliche Brauntöne verleihen der Braut einen romantisch angehauchten Look. Kupfertöne, als Komplementärfarbe zu ihren Augen, und gezielte Highlights bringen die Braut zum Strahlen und sorgen für einen Wow-Effekt. Funkelnd wie ein Schneekristall, glänzt das Zirkonia-Collier am Dekolleté der Braut. Die Brautfrisur basiert auf luftig leichten Locken. Ein Teil der Haare wurde verspielt gekordelt und festgesteckt. Ein wunderschöner winterlicher Blumenkranz macht das Haarstyling perfekt. Die Braut trägt einen schlichten, fließenden Softtüllrock in Ivory kombiniert mit einem extra flauschigen und wärmenden Pulli.

Packt Eure warmen Sachen ein, denn: „Live is better in the mountains“.

Wir danken den Dienstleistern für diese winterlich-frühlingshaften Inspirationen:

Anzeigen