HOCHZEITSMAGAZIN AUS LEIDENSCHAFT
Brautstyling

Brautstyling in Tracht – Ideen für moderne Dirndl-Bräute

Brautstyling in Tracht_Titelbild1

Trachtenmode wird wieder immer beliebter und auch viele Brautpaare wählen eine Hochzeit in Dirndl und Lederhose. Die Auswahl für ein Brautstyling in Tracht ist groß und wunderschön. Trachten werden heutzutage sehr modern und auch festlich interpretiert, wodurch sie sich perfekt für den feierlichen Anlass einer Hochzeit eignen. Nicht zuletzt die vielen traditionellen und liebevollen Details, wie Rüschen oder Volants, machen Trachten zu besonders edler Brautmode und einer herrlichen Abwechslung zum klassischen Brautstyling. Der große Vorteil eines Braut-Dirndls ist außerdem, dass ihr es noch zu verschiedenen anderen Anlässen tragen könnt, wie beispielsweise auf Kirtagen, Jahrmärkten und Familienfeiern in Tracht.

Brautstyling in Tracht – Farben und Muster

Anders als bei klassischen Brautkleidern muss ein Hochzeitsdirndl nicht unbedingt weiß sein. Ganz im Gegenteil: Hier darf gerne auf die Farbnuancen wie creme und creme-gold gesetzt werden. Herrlich passen dazu auch trendige, dezente Farbakzente in Pastell wie beispielsweise Apricot und Altrosa, was auch wunderschön mit zartem Tannengrün oder Hellblau kombiniert werden kann – verträumt und elegant zugleich. Natürlich dürfen auch kräftigere Farben und Muster wie Blümchen, Pünktchen oder Karos für die trachtige Brautmode gewählt werden.

Foto links: Romana Reckziegel Photography, Foto rechts: Marco Palmer Photography

Brautstyling in Tracht - Brautpaar
Foto: Moser Trachten GmbH

Die Länge und das Material eines Braut-Dirndls

Bei einem Brautstyling in Tracht ist die Midi-Länge absolut angesagt – dabei reicht der Rock abhängig von eurer Körpergröße bis knapp über das Knie oder bis etwa zur Mitte der Wade. Diese Länge ist ein stilvoller Kompromiss zwischen der knöchellangen Variante (Maxi-Kleid), die etwas konservativ wirken kann und einem knielangen Dirndl (Mini), das für eine Hochzeit etwas zu kess wäre. Unser Tipp: Berücksichtigt daher unbedingt eure Körpergröße bei der Länge eures Braut-Dirndls. Achtet auch auf hochwertiges Material wie zum Beispiel Seide, Taft oder Samt.

Foto links: MarJo Leder & Trachten GmbH, Foto rechts: Simone Hagenauer – Mone Photography

Accessoires für das Brautstyling in Tracht

Trachtenschmuck

Das Hochzeitsmotto „Trachtenhochzeit“ lässt sich ganz wunderbar auch bei den Accessoires aufgreifen. Wem traditioneller Trachtenschmuck zu wuchtig und rustikal ist, kann diesen auf jeden Fall gegen zarten, verspielten Schmuck ersetzen. Ihr könnt aber auch ganz auf Schmuck verzichten und dafür frische Blüten für euer Haar und eure Braut-Accessoires wählen. Eine verspielt-romantische Note verleiht ihr eurem Brautstyling in Tracht mit süßen Armbändern aus echten Blumen. Ob ihr dafür zartes Schleierkraut oder üppige Blüten verwenden wollt, ist dabei ganz euch überlassen.

Brautstyling in Tracht - Schmuck
Brautstyling in Tracht - Schmuck

Bild links: Marco Palmer Photography, Bild rechts: Nataliia Schütze

Schuhe

Wichtig ist, dass ihr euch bequeme Brautschuhe aussucht, um euren Hochzeitstag in vollen Zügen genießen zu können. Zur Tracht passen sehr schön Pumps, elegante Ballerinas und gerne auch Sandaletten. Wer mag kann einen Stilbruch wagen und moderne Schuhe wie beispielsweise High-Heels zu seinem Braut-Dirndl tragen. Wenn ihr eure Trachtenhochzeit cool und edgy interpretieren wollt, dann sind Stiefeletten oder Boots zu eurem Hochzeitsdirndl ein heißer Tipp. Übrigens: Mollig warme Trachtenstrümpfe dürfen dabei gerne hervorblitzen.

Schürze

Dirndlschürzen gibt es aus Baumwolle, Leinen und Seide. Für euer Braut-Dirndl darf es aber gerne edle Seide sein. Die Spitzenschürzen aus Seide liegen voll im Trend und diese gibt es in vielen verschiedenen Farben und Mustern. Ein schönes Detail dazu sind Trachtengürtel aus Metall oder Blüten.

Übrigens: Auf der Wiesn kommt es ja gerne mal zu Gemunkel, wenn eine Frau ihre Schürze nicht richtig gebunden hat. Also, eine unverheiratete Dame trägt ihre Schleife links und eine verheiratete Frau rechts. Eine Jungfrau bindet ihre Schleife vorne in der Mitte und verwitwete Frauen sowie Kellnerinnen binden ihre Schleife auf dem Rücken.

Bilder links, rechts und darunter: Veronika Endriß

Taillenschmuck Trachtenbraut

Taschen und Jacken

Was beim klassischen Brautkleid gar nicht geht, ist beim Hochzeitsdirndl fast schon ein Styling-Must-have: das Täschchen. Trachtentaschen sind ein beliebtes Accessoire und sehen daher auch an einer Dirndl-Braut ganz hinreißend aus. Und gerade in den kühleren Jahreszeiten darf die Trachtenbraut gerne zu einem schönen Strickponcho greifen, um sich zu wärmen.

Brautstyling in Tracht - Poncho

Brautstyling in Tracht – Frisur und Braut-Make-up

Für die Dirndl-Braut passen am besten verspielte und locker gesteckte Frisuren in Kombination mit Blüten. Für die Brautfrisur mit Blüten darf es auch gerne ein üppiger Blumenkranz sein. Besonders romantisch sind auch Flechtfrisuren, die ein Brautstyling in Tracht wunderbar ergänzen. Flechtfrisuren sind übrigens gar nicht so schwer, vielleicht kann sie euch sogar eure beste Freundin die Haare flechten. Das Braut-Make-up sollte eher natürlich sein, aber für die Wahl des Lidschattens oder des Lippenstiftes könnt ihr euch an den Farben eures Braut-Dirndls orientieren, um auffälligere Akzente zu setzen.

Ideen für den Bräutigam in Tracht

Beim trachtigen Styling des Bräutigams sind, genauso wie beim klassischen Anzug, Einstecktücher, Fliege und Krawatte möglich. Hosenträger oder Trachtensocken eignen sich sehr gut als auffällige Details. Sehr beliebt und unheimlich chic sind bei Herren immer noch die an den Lederhosen befestigten Trachtenketten. Die mit kleinen Anhängern versehenen Ketten nennt man übrigens Charivaris. Die Damen finden zunehmend Gefallen an diesem traditionellen Accessoire und peppen damit gerne ihre Dirndlschürze oder ihr Mieder auf.

Brautstyling in Tracht - Outfit Bräutigam

Fotos: Marco Palmer Photography

Titelbild: Ramona Reckziegel Photography

Don’t forget it, pin it!

Anzeigen