HOCHZEITSMAGAZIN AUS LEIDENSCHAFT
Brautstyling

Damit die Frisur hält: 10 Tipps für makellose Braut-Stylings

Brautfrisur Tipps

Die Entscheidung für das passende Brautstyling und die Frisur ist keine leichte. Schließlich will man perfekt aussehen und die eigenen Vorzüge damit optimal hervorheben. Beim Getting Ready sparen daher die meisten Bräute nicht und leisten sich gerne einen professionellen Stylisten, der sie zu Hause besucht oder sie vielleicht auch direkt an der Hochzeitslocation schminkt. Da möchte man natürlich ein makelloses Braut-Styling, das perfekt sitzt und zwar den ganzen Tag über. Wir verraten euch die besten Tricks, damit Brautfrisur und Make-up bis in die Nacht hinein wunderschön bleiben. 

Egal, ob ihr eure Brautfrisur offen oder hochgesteckt tragen wollt, es gibt einige Basics rund um das Haarstyling, die ihr unbedingt kennen solltet. Wünscht ihr euch glänzendes und voluminöses Haar an eurem Hochzeitstag? Auf dieser Internetseite findet ihr individuelle Tipps für langes Haar – ob lockig, glatt oder wellig. Wir können euch sagen, wie ihr eure Haare ideal für eine traumhafte Brautfrisur vorbereitet. Mit unseren 10 wertvollen Tipps hält euer Styling garantiert den ganzen Tag und übersteht auch die Party am Abend.  

1. Haare spätestens am Vortag waschen

Hochsteckfrisuren und vor allem Frisuren mit geflochtenen Elementen haben so einen besseren Halt. Frisch gewaschene Haare sind meist zu weich und haben keinen Griff. Zum Waschen selbst nutzt ihr am besten Shampoo und Conditioner, die silikon- und ölfrei sind. Darauf müssen sich die Haare aber erst umstellen. Mit diesen Produkten also rechtzeitig vor der Hochzeit beginnen.

2. Wundermittel Trockenshampoo

Bei besonders seidigem oder auch schnell fettendem Haar empfiehlt es sich, ein bis zwei Tage nach der Haarwäsche Trockenshampoo auf das Haar und besonders auf die Konturen aufzutragen. Kurz einwirken lassen, danach mit einem Handtuch vorsichtig frottieren und gut ausbürsten. Voilà, schon sind eure Haare wesentlich griffiger und wirken auch voluminöser. 

3. Keine Haarkur oder Haarmaske am Hochzeitstag

Vor dem Styling solltet ihr auch keine intensive Pflege verwenden, die das Haar beschwert. Zur Vorbereitung auf die Hochzeit solltet ihr eure Haare natürlich schon in den Wochen und Monate davor ausreichend pflegen, damit sie an eurem großen Tag gesund aussehen und schön glänzen.

4. Das A und O: Schaumfestiger und Haarspray

Ein guter Schaumfestiger, den ihr in das nasse Haar einknetet, ist zum einen wichtig für mehr Volumen und zum anderen für die Griffigkeit eurer Haare. Dadurch rutschen sie euch beim Haarstyling nicht so leicht davon. Als Finish für eure perfekte Brautfrisur solltet ihr auf jeden Fall zu einem hochwertigen Haarspray greifen. Sowohl für den Festiger als auch den Spray gilt: Kauft sie euch rechtzeitig vor der Hochzeit, um sie ausprobieren zu können. Mit den richtigen Produkten fühlen sich eure Haare schön geschmeidig und nicht steif an.

5. Duttkissen für Volumen und Halt

Besonders empfiehlt sich das Duttkissen. Dieses lässt sich nämlich nicht nur für den klassischen Dutt nutzen, sondern schafft perfekten Halt für praktisch jede Hochsteckfrisur. Und gleichzeitig zaubert es im Handumdrehen ein traumhaftes Volumen. Viele extravagante Frisuren wären ohne den Dutt gar nicht möglich. Ein wahrer Style-Liebling!

6. Accessoires: hübsch und hilfreich

Mit ein paar Tricks, wie dem Einsetzen von Haarteilen, Spangen und Schleiern kann man auch bei kurzen oder sehr dünnen Haaren reizende Brautfrisuren zaubern, die wunderschön natürlich aussehen. Außerdem können sie zusätzlich dafür sorgen, dass die Frisur nicht verrutscht und dabei helfen, kleine Fehler zu kaschieren. 

Brautschmuck Ideen Etsy

7. Brautfrisur selber machen

Im Netz finden sich viele schöne Anleitungen wie man Flecht- und Hochsteckfrisuren selber machen kann. Hier braucht es natürlich etwas Übung und man sollte rechtzeitig vor der Hochzeit damit beginnen. Da die Frisur nicht vom Profi gemacht wird, ist es hier besonders wichtig, auf entsprechenden Halt zu achten. Ihr könnt Haarnadeln auch gekreuzt stecken, somit sind sie noch besser fixiert.

8. Traut euch: Macht den Schütteltest

Allerspätestens auf der Tanzfläche wird eure Frisur schwungvollen Bewegungen standhalten müssen und da ist es gut zu wissen, dass das Styling hält. Also traut euch ruhig über eine kleine Generalprobe für eure Brautfrisur. Bewegt und schüttelt ganz vorsichtig euren Kopf. Ihr werdet sofort merken, wenn etwas rutscht. Dann müsst ihr definitiv noch einmal für besseren Halt sorgen und könnt dann mit einem sicheren Gefühl euren Hochzeitstag genießen.

9. Tipps für langanhaltendes Braut-Make-up

Zum perfekten Brautstyling gehört natürlich auch das Make-up. Ganz entscheidend beim Schminken sind wasser- und tränenfeste Eyeliner und Mascara. Und, wenn tatsächlich ein paar Freudentränen kullern oder ihr an einem heißen Sommertag etwas schwitzt, dann niemals mit einem Taschentuch wischen. Sondern immer nur vorsichtig tupfen. Ein geniales Beauty-Utensil ist das Blotting-Paper. Mit den winzigen Löschpapieren könnt ihr in Sekundenschnelle euren Teint mattieren und zusätzlich mit etwas Puder wieder auffrischen.

10. Beauty-Täschchen für die Braut

Selbst, wenn beim Getting Ready alles richtig gemacht wurde, geht trotzdem auf Nummer sicher. In das Notfall-Täschchen für die Braut gehören in jedem Fall ein paar Haarnadeln, ein kleines Haarspray, Blotting-Paper, Wattestäbchen zur Korrektur des Make-ups, Lidschatten, Eyeliner, Mascara und Puder. Eure Trauzeugin verwahrt es sicher gerne für euch.

Anzeigen