HOCHZEITSMAGAZIN AUS LEIDENSCHAFT
Brautstyling

Perfekte Brautfrisur mit Locken: Der große Locken-Guide

Locken, Locken, Locken – sie sind das Geheimnis für praktisch jede gelungene Brautfrisur! Denn selbst, wenn es eine Hochsteckfrisur sein soll, kommt ihr ohne Locken nicht aus. Locken sorgen dabei nämlich für Volumen und einen besseren Halt. Wenn ihr euer Haar offen tragen wollt, dann könnt ihr mit großen, wallenden Locken einen echten Glamour-Brautlook zaubern oder mit kleinen Locken ein romantisch-verspieltes Brautstyling. Es gibt ganz unterschiedliche Stylingmöglichkeiten, wo vom Anfänger bis zum Profi für jeden das Passende dabei ist. Wir stellen euch diese in unserem großen Locken-Guide im Detail vor und geben euch Tipps für die perfekte Brautfrisur mit Locken.

Sich selbst Locken zu machen, ist gar nicht schwer. Und vor allem, wenn ihr eure Brautfrisur selbst stylen wollt, dann ist mit Locken schon die meiste Arbeit geschafft. Mit ein paar Blumen oder Perlen im Haar habt ihr im Nu ein wunderschönes Brautstyling. Wir erklären euch in diesem Artikel, worauf ihr achten müsst. Und auch der Umgang mit Papilloten oder Heft- bzw. Klettwicklern ist mit der unten folgenden DIY-Anleitung ein echtes Kinderspiel. Egal, ob ihr mit Lockenstab, Warmluftbürste oder Papilloten arbeiten wollt – ein paar Grundsätze gibt es immer zu beachten.

Perfekte Brautfrisur mit Locken: Grundsätze und Tipps

Verwendet zum Beispiel unbedingt einen Schaumfestiger. Dieser sorgt für mehr Volumen, mehr Halt für die Locken und macht euer Haar griffiger, was vor allem bei Hochsteckfrisuren sehr hilfreich ist. Wenn ihr eher steife, gerade Haare habt, dann halten die Locken besonders gut, wenn ihr die Haare noch feucht zum Beispiel auf Haftwickler dreht und sie erst im eingedrehten Zustand trocknen. Vor allem bei Lockenstab, Glätteisen oder Locken-Curler, solltet ihr vorher etwas Hitzeschutzspray auf eure Haare auftragen, um sie zu schützen. Kämmt eure Haare vor dem Styling gut durch und trennt die Haarpartien ordentlich und sauber ab. Das ist sehr wichtig, um ein schönes Ergebnis zu erzielen. Bei allen Varianten, bei denen ihr die Haare im trockenen Zustand mittels Hitze lockt, sollte ihr die Locke auskühlen lassen bevor ihr sie sprichwörtlich hängen lasst. So behält sie ihre Spannkraft und Form länger. Für eure perfekte Brautfrisur mit Locken verwendet ihr zum Schluss immer ein bisschen Haarspray.

Foto links: Christine Baumgart Lovestories, Bild rechts: Jonathan Borba via Pexels

So bekommt ihr traumhafte Locken:

  • Papilloten
  • Schaumstoffwickler
  • Heft- oder Klettwickler
  • Warmluftbürste
  • Lockenstab (mit oder ohne Klemme)
  • Glätteisen
  • Automatischer Lockenstab („Curler“)
  • Specials: Welleneisen, Kreppeisen
Der große Locken-Guide

Bei Papilloten, Schaumstoffwicklern, Heft- oder Klettwicklern und der Warmluftbürste werden die Haare im nassen bzw. feuchten Zustand gestylt. Bei Lockenstab und Glätteisen hingegen müssen eure Haare unbedingt ganz trocken sein, weil ihr so aufgrund des heißen Eisens sonst schädigt. Beginnen wir also mit den Stylingmethoden, die besonders schonend für eure Haaren sind.

Der große Locken-Guide: Papilloten für easy DIY-Styling

Als Papilloten bezeichnet man Wickler aus einem Schaumstoffmaterial. Je dicker der Schaumstoff ist, umso größer werden die Locken und je dünner die Papilloten sind, umso kleiner werden sie. Der Zauber dahinter verbirgt sich im Inneren der Papilloten. Dort befindet sich ein gut biegsamer Draht, der dafür sorgt, dass die Papilloten fixiert bleiben und nicht einfach aus den Haaren purzeln. Ihr wickelt eure Haare bei den Haarspitzen beginnend bis zum Haaransatz auf die Papilloten auf. Dort angekommen verdreht ihr die Enden miteinander. Für eine perfekte Brautfrisur mit Locken achtet unbedingt darauf, dass ihr die Haarsträhnen ordentlich und gleichmäßig aufwickelt, sonst wird das Endergebnis nicht schön. Übrigens: Die Papilloten sind so weich, dass ihr sogar damit Schlafen könnt. Ansonsten wartet ihr zwei bis drei Stunden oder ihr setzt euch unter eine Föhnhaube. Im Vergleich zum Styling mit Lockenstab und Glätteisen sind Papilloten die schonendere Variante, denn die Schaumstoff-Styling-Helfer kommen ohne Hitze aus.

Tipp: Wenn ihr die ersten Papilloten entfernt, dann achtet unbedingt darauf, ob die Haare auch wirklich trocken sind. Nur so könnt ihr ein schnelles Aushängen verhindern.

Verspielt-romantische Brautfrisur mit Locken
Foto: Jonathan Borba via Pexels
Verspielt-romantische Brautfrisur mit Locken
Foto: екатерина-шумских via Pexels

Die perfekte Brautfrisur mit Locken: Heft- oder Klettwickler

Was Papilloten nicht können, können Heft- oder Klettwickler: Volumen zaubern! Wenn man sehr feine Haare hat, empfiehlt es sich den Haaren z.B. vor dem Styling der Brautfrisur etwas Volumen zu geben. Bei den Klett- oder Heftwicklern handelt es sich um Haarwickler, die auf ihrer Oberfläche eine Art Klett besitzen. So halten die Wickler und rutschen nicht aus den Haaren. Und falls doch, fixiert ihr sie am Ansatz einfach mit einer Haarnadel. Je nach Frisurwunsch können große oder kleine Wickler zum Einsatz kommen. Vor allem bei Brautfrisuren ist es von Vorteil große und kleine Wickler abwechselnd zu benutzen. So erhält die Braut eine schöne und natürliche Lockenpracht.

Am besten ist es, wenn die Haare zuvor leicht mit Föhn angetrocknet werden. Die unterteilten Strähnen werden strammgezogen und dabei von den Spitzen bis zum Haaransatz aufgewickelt. Nun werden die Haare mit den Wicklern trockengeföhnt oder luftgetrocknet. Je nach Haarlänge kann es sich lohnen, sich unter eine Trockenhaube zu setzen, um die Trockenzeit zu verkürzen. Bei etwa schulterlangen Haaren können bereits nach 20 bis 30 Minuten die Wickler vorsichtig entfernt werden.

Perfekte Brautfrisur mit Locken
Foto: Ali Pazani via Pexels

Papilloten oder Haftwickler: Wie ihr sie am besten verwendet

Es ist übrigens ein Trugschluss, dass Papilloten und Haftwickler nur für das Styling langer Haare taugen. Papilloten und Haftwickler sind auch für kürzeres Haar geeignet. Allerdings empfehlen sich hier eher größere Exemplare, da bei kürzeren Haaren kleine Locken sehr schnell zu viel sind. Große Locken sorgen hingegen für Volumen im Haar. Durch das Tragen der Papilloten über Nacht halten die Locken besonders gut und so wird eure Brautfrisur auch nach einem langen Tag abends noch schön aussehen.

Tipp: Brautfrisuren mit Locken bekommen mehr Halt, wenn die einzelnen Haarsträhnen vor dem Aufwickeln mit einem Haarspray dezent eingesprüht werden. Aber Vorsicht! Hier heißt es nicht „viel hilft viel“, da die Haare ansonsten zu steif zum Aufwickeln werden.

Perfekte Brautfrisur mit Locken
Foto: владимир-васильев via Pexels
Hochzeitsstornoversicherung_Lamie_Banner8

Der große Locken-Guide: Die Warmluftbürste für Glamour-Wellen

Warmluftbürsten gibt es ebenfalls in verschiedenen Größen und ihr verwendet sie auf nassen Haaren. Wie bei einem Föhn wird das Haar mit heißer Luft geföhnt, aber gleichzeitig durch die Rundbürste geformt. Damit könnt ihr euch ebenfalls schöne Locken zaubern. Allerdings sind es weicher fließende und nicht so intensive Locken, die auch nicht so lange halten. Dafür schafft ihr mit einer Warmluftbürste aber mehr Volumen in eurer Brautfrisur mit Locken als mit einem Lockenstab und das Styling ist aufgrund der niedrigeren Hitze schonender für eure Haare.

Glamour-Locken für die Braut
Foto: Pixabay via Pexels

Perfekte Brautfrisur mit Locken: schnell und einfach mit dem Lockenstab

Lockenstäbe bekommt ihr in unterschiedlichen Stärken, je nachdem wie groß ihr euch eure Locken wünscht. Mit dem Lockenstab geht es besonders schnell. Und ihr seid beispielsweise auch schneller als mit einem Locken-Curler, da ihr bei einem Lockenstab wesentlich breitere Haarsträhnen stylen könnt. Durch die hohe Hitze bekommt ihr intensive Locken, die lange halten. Es gibt Lockenstäbe in Zylinderform und welche mit konischem, also kegelförmigem Verlauf. Damit könnt ihr Locken stylen, die an den Spitzen kleiner sind als am Haaransatz.

Es gibt Lockenstäbe mit Klemme. Das ist eine Spange, mit der ihr die Haarspitzen einklemmen könnt. Dadurch wird es einfacher, die Haare um den Lockenstab zu wickeln. Oder ihr befestigt unter der Spange die gesamte aufgewickelte Haarsträhne am Lockenstab. Wer genau hinsieht, erkennt danach an manchen Stellen in der Haarsträhne einen leichten Knick, weil ja die Spange in gewisser Weise eine Kante bildet, über die sich die Haare legen.

Perfekte Brautfrisur mit Locken
Foto: Engin Akyurt via Pexels

Bei Lockenstäben ohne Klemme müsst ihr selbst die Haarspitzen fest und leider auch möglichst nah am Lockenstab halten, da sie sonst nicht geformt werden. Um Verbrennungen zu vermeiden sollten ihr also Handschuhe zum Schutz tragen.

Wichtig: Wenn ihr mit einem Lockenstab arbeitet, dann sollten eure Haare unbedingt vorher schon ganz trocken sein. Andernfalls schadet ihr euren Haaren damit sehr.

Perfekte Brautfrisur mit Locken
Foto: Bulut Tuncay via Pexels

Der große Locken-Guide: Locken mit Glätteisen für die Profis

Ja, auch mit einem Glätteisen könnt ihr euch Locken zaubern. Allerdings muss man dafür sprichwörtlich den richtigen Dreh heraushaben, um gleichmäßig Locken damit zu kreieren. Das heißt, ihr müsst die Haarsträhne langsam und gleichmäßig durch das Glätteisen ziehen. Bei kürzeren Haaren ist es einfacher mit einem Glätteisen Locken zu stylen als bei langen Haaren. Außerdem lassen sich eher große und mittelgroße Locken damit erzielen.

Foto links: Ufuk Hambardüzü via Pexels, Foto rechts: Jonathan Borba via Pexels

Perfekte Brautfrisur mit Locken: Automatischer Lockenstab („Curler“)

Bei einem Locken-Curler legt ihr die trockene Strähne möglichst nah am Haaransatz in das Gerät. Dieses wickelt dann selbstständig die Strähne auf und formt mit Hilfe von Hitze eine Locke. Je nachdem wie lange ihr die Strähne im Gerät lasst, umso intensiver wird die Locke. Aufgrund der Hitze halten die Locken lange. Allerdings dauert das Styling mit einem Locken-Curler länger, weil ihr nur wirklich dünne Strähnen nacheinander stylen könnt.

Wichtig: Frisiert jede Strähne schön aus und legt sie ordentlich ins Gerät. Andernfalls können sich die Haare beim automatischen Aufwickeln schmerzhaft verfangen.

Brautfrisur mit großen, voluminösen Locken
Foto: Engin Akyurt via Unsplash
Glamour-Locken als Brautfrisur
Foto: Hiwa Talaei via Pexels

Für die perfekte Brautfrisur mit Locken sollte mindestens einmal ein Probestyling eingeplant werden. So kann prima ausprobiert werden, welche Locken für das gewünschte Styling am besten geeignet sind. Wenn ihr eure Haare am Hochzeitstag selber stylen wollt, dann solltet ihr ohne zuvor ein paar Mal ausprobieren mit welchem Equipment ihr am besten zurechtkommt und auch jene Locken stylen könnt, die ihr haben wollt. Auch welcher Haarschmuck und welche Accessoires in den gelockten Haaren gut halten und gut zu eurem Brautkleid passt, probiert man am liebsten in aller Ruhe aus.

Titelbild: Jonathan Borba via Pexels

Don’t forget it, pin it!

Banner alle Seiten 1.639x498 FINAL

Hochzeitskarten von Pretty Orange

Mach DEIN Design aus den Designs von Pretty Orange. Wähle dein Lieblingsmaterial – von Kraftpapier bis Echtholz und bestell dir einen Probedruck vorab. Alles super einfach!

Jetzt entdecken!

#instagram