HOCHZEITSMAGAZIN AUS LEIDENSCHAFT
Brautstyling

10 Beauty-Tipps für die Braut, die ihr befolgen solltet

10 Beauty-Tipps fürr die Braut_Titelbild

Der Wunsch eine strahlend schöne Braut zu sein ist absolut verständlich: Zum einen ist die eigene Hochzeit etwas ganz Besonderes und zum anderen sind an diesem Tag tatsächlich alle Augen auf euch gerichtet. Für einen umwerfenden Glow ist schichtenweise Make-up aber der völlig falsche Weg. Wie haben für euch ein wertvolles Beauty-Programm für die Wochen und Monate vor der Hochzeit zusammengestellt. Mit diesen 10 Beauty-Tipps für die Braut bekommt ihr schöne, reine und strahlende Haut. Das Braut-Make-up ist dann nur noch das i-Tüpfelchen.

Natürliches Beauty-Elexier: Die Glückshormone

Es ist keine Frage, dass Kosmetikprodukte euren Auftritt als Braut unterstützen. Aber noch wichtiger ist es, dass ihr von innen heraus strahlt. Wenn ihr am Hochzeitstag ausgeglichen und fröhlich seid, leuchten eure Augen ganz von selbst und euer Teint zeigt jene beneidenswerte Frische, wie sie nur Glückshormone produzieren können.

Damit dieses natürliche Beauty-Elixier auch wirken kann, solltet ihr die Timeline für die Vorbereitungen nicht zu eng fassen, frühzeitig mit der Organisation beginnen und genug Zeit zum Durchatmen einplanen. Macht einen Termin im Massage-Salon aus, streamt die besten Folgen eurer gemeinsamen Lieblingsserie oder gönnt euch ein leckeres Dinner im besten Lokal der Stadt. So könnt ihr euren Hochzeitstag ohne Hektik auf euch zukommen lassen.

10 Beauty-Tipps für die Braut: Ernährung, Pflege und Schlaf

Das eigentliche Schönheits-Programm für einen strahlenden Teint beginnt jedoch schon weit vor dem Hochzeitstermin und setzt da an, wo ihr es vielleicht am wenigsten vermutet: bei der Ernäherung. Dabei geht es überhaupt nicht um überflüssige Pfunde, sondern um eine optimierte Nährstoffzufuhr für eure Haut.

Etwa drei Monate vor der Hochzeit sollte eine Braut ihren Speiseplan umstellen, um

  • weniger Zucker
  • mehr frisches Gemüse
  • mindestens 2,5 Liter Wasser pro Tag

zu sich zu nehmen. Das gewährleistet eine gleichbleibende Vitaminversorgung und polstert die Haut von innen auf. Außerdem sorgen fettiges Essen und zu viele Süßigkeiten für eine unreine Haut.

Zu den Beauty-Tipps für die Braut zählt auch, dass ihr euch diszipliniert an folgende Pflegeroutine haltet. Schminkt euch jeden Abend sorgfältig ab, reinigt sie zweimal täglich und gönnt eurer Haut regelmäßig Extraportionen Feuchtigkeit. Dafür könnt ihr Cremes oder Seren auftragen. Es gibt auch speziell konzipierte Kapseln, die eure Zellen mit Hyaluronsäure und anderen Vitalstoffen anreichern.

Einen ebenso wichtigen Beitrag zu strahlendem Aussehen leistet Schlaf. Er erfrischt den Körper und kurbelt die Hormonproduktion an. Dadurch wird die Haut widerstandsfähiger und der Teint rosiger.

Keine Experimente in den Wochen vor der Hochzeit

Im Zuge der Hochzeitsvorbereitungen sollten Bräute keine Experimente wagen. Aber die meisten Bräute vergessen diesen Grundsatz. Wenn ihr nicht regelmäßig denselben Kosmetiksalon aufsucht und von der immer gleichen Fachkraft behandelt werdet, solltet ihr kurz vor der Hochzeit auf das Zupfen oder Färben eurer Augenbrauen verzichten. Die Wirkung des Brauenbogens ist immens – sowohl im Guten wie im Schlechten. Seid ihr mit euren Augenbrauen nicht zufrieden, dann probiert lieber mehrere Monate vor der Hochzeit etwas Neues aus. Denn selbst mit dem besten Hochzeits-Make-up lassen sich unschön behandelte Augenbrauen kaum korrigieren.

Auch die Haare sind ein wichtiger Teil der 10 Beauty-Tipps für die Braut. In den Wochen vor der Hochzeit solltet ihr eure Haare weder färben, noch tönen oder strähnen – schon gar nicht selbst und auch nicht mit temporär wirkenden Shampoos. Lasst euch erst recht keine grundsätzlich neue Frisur verpassen. Euer Hochzeitstermin ist der denkbar schlechteste Anlass für eine Typ-Veränderung – die im ungünstigsten Fall misslingt oder eure Persönlichkeit nicht optimal zur Geltung bringt.

10 Beauty-Tipps für die Braut - Brautfrisur
Foto: Alvin Mahmudov via Unsplash

10 Beauty-Tipps für die Braut: Der finale Glow

In den letzten 14 Tage vor der Hochzeit solltet ihr Termine im Friseur- und Kosmetiksalon wahrnehmen. Hier kümmern sich Profis um die Erscheinung von Haar und Haut. Die Behandlung solltet ihr aber auch nicht zu kurzfristig planen, damit das Ergebnis am Hochzeitstag nicht mehr allzu frisch wirkt.

Wenn ihr euch zu blass findet und eurer Haut etwas Farbe gönnen wollt, dann investiert in eine Tanning-Dusche. Das Ergebnis ist gleichmäßiger als bei der Anwendung von Selbstbräuner und wirkt natürlicher als Solariumbräune. Bedenkt dabei unbedingt den Schnitt eures Brautkleides, damit sich auf freiliegenden Partien wie Rücken, Schultern oder Dekolleté keine Bikini-Träger abzeichnen. Idealerweise solltet ihr mit Tanning bereits Erfahrung haben, um auch sicher zu sein, dass euch das Ergebnis gefallen wird.

Ein häufig vernachlässigter Aspekt ist die Fußpflege vor der Hochzeit. Auch wenn ihr geschlossene Schuhe oder ein bodenlanges Brautkleid tragt, ist eine professionelle Behandlung mit anschließender Massage sehr zu empfehlen. Sie wirkt sich auf dein gesamtes Befinden aus – und kann damit ebenfalls für einen gewissen Glow sorgen.

Unser abschließender Beauty-Tipp für euch ist, dass zu einem perfekten Brautlook auch ein strahlendes Lächeln gehört. Ihr müsst kein Bleaching und keine aufwändige Zahnbehandlung vornehmen lassen. Doch den Luxus einer fachmännischen Zahnreinigung könnt ihr euch als Braut ruhig gönnen. Sie hinterlässt nicht nur das gute Gefühl glatter, sauberer Zähne, sondern sorgt auch für frischen Atem.

Don’t forget it, pin it!

Titelbild: lubovlisitsa via Pixabay

Anzeigen