Brautstrauß mit Gemüse oder Früchten, aus Wiesenblumen oder im Boho-Stil mit Federn – ständig gibt es neue, tolle Trends und so viele verschiedene Stilrichtungen für Hochzeitsblumen. Wie soll man sich da nur entscheiden? Naja, zunächst einmal sollten sie zum Hochzeitskonzept und zum Thema passen. Wir finden aber, dass das Bouquet erst dann perfekt ist, wenn es zum Typ und zur Persönlichkeit der Braut passt. Aus diesem Grund haben wir uns 9 verschiedene Brautstrauß-Typen überlegt. Finde Deinen Blumen-Typ!

1. Die Majestätische

Wenn Du etwas machst, dann aber ordentlich – und prunkvoll. Es gibt wohl keinen besonderen Anlass als Deine eigene Hochzeit. An diesem Tag bist Du eine Prinzessin und das zeigst Du auch, vom Scheitel bis zu Sohle.

2. Die Klassische

Dein Stil ist elegant und klassisch. So kennt Dich jeder und dem bleibst Du auch treu, mit Trends gehst Du nur selten mit. Eine stilvolle Perlenkette, ein schlichtes Brautkleid und ein klassisch gebundener Brautstrauß ist also genau die richtige Kombination für Dich.

3. Die Verspielte

Du bist total detailverliebt, stehst auf verspielte Elemente und Dekorieren ist Deine absolute Leidenschaft. Auf keinen Fall enthält Dein Brautstrauß „nur“ Blumen. Kräuter, Blätter, Farn, Bänder, Beeren, Federn oder andere Accessoires müssen in perfekter Harmonie eingearbeitet werden.

4. Die Bunte

Bunte, kräftige Farben sind für Dich ein absolutes MUSS – in jeder Lebenslage. Klar, dass Dein Bouquet dann auch knallig ist.

5. Die Nostalgische

Zarte Farben und ein verträumter Retrolook – da stehst Du einfach drauf. Der moderne Stil ist nicht so Deins, findest Du doch alte Möbel und Omas Vintage-Teeservice viel sympatischer. Klar, dass dieser romantische Vintagelook in Dein Hochzeitskonzept einfließt – von den Einladungen bis hin zu jedem Blümchen.

6. Die Wilde

Du bist eine rastlose Seele, brauchst ständig Action und denkst Dir oft „man lebt nur einmal im Leben“. Dann sollten die Hochzeitsblumen genauso wild sein wie Du. Der Trend geht ohnehin weg vom strengen Look hin zum wilden, luftigen Greenery Wedding Design.

7. The Organic Minimalist

Du lebst nach dem Motto „Weniger ist mehr“ und verzichtest lieber auf unnötigen Schnickschnack? Dann sind solche Brautsträuße das richtige für Dich – elegant, schlicht und doch etwas Besonderes.

8. Die Originelle

Du möchtest nicht das machen, was alle machen. Du bist kreativ und möchtest hervorstechen mit originellen Ideen. Wie wär‘s dann mit einem Brautstrauß in Kreisform. Diese tollen Blumenkränze lassen sich wie eine Handtasche tragen und sind ein garantierter Eyecatcher am Brautoutfit.

9. Die Naturverbundene

…oder wie manche sagen würden „Ökotante“. Aber für Dich ist das ein Kompliment, denn Du bist stolz auf Deine umweltbewusste Lebensweise. Warum also gezüchtete Pflanzen verwenden um irgendeinem Trend zu folgen, wenn die heimischen Wiesen genauso schöne Blumen für Deinen Brautstrauß bieten? Nein, du heiratest nachhaltig und rustikal mit vielen Utensilien aus der Natur.

Weitere Tipps für den perfekten Brautstrauß

Wenn Du nun die Stilrichtung gefunden hast, die Deine Persönlichkeit unterstreicht, gibt es noch ein paare andere Kleinigkeiten, an die Du denken solltest.

  • Die richtige Größe: Überlege Dir genau, wie groß der Strauß sein soll. Stelle es Dir am besten bildlich zum Brautkleid vor. Nicht, dass es am Ende unverhältnismäßig groß oder klein ist.
  • Lieblingsblumen einbauen: Wenn Du Lieblingsblumen hast, die der Florist einbauen soll, dann frage aber vorher, ob sie zum Stil passen.
  • Denke an das Brautstrauß werfen: Viele Bräute möchten sich Ihr Bouquet nach der Hochzeit aufheben (z.B. trocknen lassen). Zum Werfen ist dieser dann zu schade. Lass Dir von Deinem Floristen eine kleinere Ausgabe (Wurfstrauß) binden. Dieser kann dann zugleich der Strauß für die Trauzeugin sein.
  • Blumen sind saisonabhängig: Auf Pinterest & Co lassen sich atemberaubende Ideen mit vielen exotischen Pflanzen finden. Sei nicht enttäuscht, wenn der Florist Deinen Wunschstrauß nicht genauso nachmachen kann. Die Auswahl ist meist von der Jahreszeit abhängig. Am besten lässt Du Dich vom Floristen beraten, dieser findet bestimmt ähnliche Alternativen.
  • Harmonie mit der restlichen Blumendekoration: Um einen einheitlichen Stil zu präsentieren, sollte das Bouquet natürlich auch mit der übrigen Blumendeko harmonieren.

Jetzt noch eine kleine Liste mit allen Wünschen für Deinen Floristen schreiben, dann kann auch schon fast nichts mehr schief gehen.

Hochzeit Florist, Hochzeitsflorist, Hochzeitsblumen, Blumenschmuck Hochzeit,