Ihr habt euer Hochzeitsdatum festgelegt? Was für ein Meilenstein! Nun könnt ihr mit der Hochzeitsplanung erst so richtig beginnen und ganz wichtig – eure Hochzeitsgäste sobald wie möglich informieren. Wir haben ein paar coole und originelle Ideen für Save-the-Date Karten, mit denen ihr das Datum bei euren Gästen ankündigen könnt. 

Eines der ersten Dinge eurer Hochzeitsplanung ist das Festlegen des Datums, denn davon gehen die ganzen Vorbereitungen aus. Weitere Details zur Hochzeit, wie zum Beispiel Uhrzeit und Ort der Trauung, klären sich erst im späteren Verlauf. Damit sich eure Gäste das Datum schon mal freihalten, empfehlen wir auf jeden Fall, möglichst bald eine Save-the-Date-Karte auszuschicken. Die Hochzeitseinladung mit den weiteren Details folgt dann später, ein paar Monate vor der Hochzeit.

Euer Hochzeitskonzept und finales Layout sind noch nicht festgelegt? Das ist kein Problem. Die Save-the-Date Karte kann sich ruhig auch ein wenig abheben. Schließlich ist die Hochzeitsplanung ein längerer Prozess und die gewünschte Stilrichtung und Hochzeitsfarben finden sich meist erst nach der Zeit. Habt ihr allerdings bereits eine konkretere Vorstellung von eurem Konzept oder Motto, könnt ihr euch natürlich auch schon bei den Save-the-Date Karten daran orientieren und dieses sogar mit einem speziellen Motiv oder Ähnliches bei den Gästen ankündigen.

1. Kühlschrankmagneten

Eine originelle Art, eure Gäste einzuladen ist mit einem Kühlschrank-Save-the-Date. Sieht total cool aus und ist auch nach der Hochzeit ein tolles Erinnerungsstück an euch und euren großen Tag.

2. Foto oder Polaroid mit Datum

Sucht euch eines eurer Lieblingsfotos vom Verlobungsshooting aus und verwendet es gleichzeitig als Save-the-Date Karte. Der Polaroid-Stil eignet sich perfekt, um unten eure Namen und das Hochzeitdatum zu ergänzen. Das Ganze könnt ihr dann beispielsweise auch als Postkarte verschicken.

3. Digitale Save-the-Date

Die digitale Save-the-Date Einladung zur Hochzeit ist günstig, umweltschonend und super einfach. Das muss aber nicht formlos geschehen, denn auch hier könnte ihr eine schöne digitale Karte verschicken.

4. Save-the-Date mit Geschenk

Die Save-the-Date Karte kann so viele verschiedene originelle Formen annehmen. Ihr könnt die Einladung zum Beispiel als personalisierten Save-the-Date Bleistift übergeben. Damit können sich die Gäste das Datum gleich in ihrem Kalender notieren. Oder ihr kündigt euer Hochzeitsdatum mit Konfettitüten, kleinen Seifenblasen oder Luftballons mit Save-the-Date Anhänger Kärtchen an. Vielleicht hebt sich so mancher Gast die Sache dann sogar bis zur Hochzeit auf und verwendet es dort bei der Trauung.

5. Save-the-Date Bierdeckel oder Untersetzer

6. Save-the-Date Korken

Wenn ihr mit euren Lieben auf die Verlobung anstößt, könnt ihr gleich Wein mit eurem personalisierten Save-the-Date Korken mitbringen. Auch also Weinstopper super praktisch!

7. Save-the-Date als Ticket oder Bordkarte

Wenn ihr als Paar gerne viel reist und auch für die Flitterwochen etwas Größeres geplant ist, passt eine Karte in Ticket-Form bzw. Motiv besonders gut zu euch. Die Hochzeitseinladung könnt ihr dann in weiterer Folge passend dazu zum Beispiel als Reisepass gestalten. Und überhaupt ist die Ehe ja auch irgendwie eine Entdeckungsreise.

8. Save-the-Date Rubbellos

So können die Gäste das Datum oder eure Namen freirubbeln und haben somit einen kleinen Überraschungseffekt.
DIY Tipp: Mit kleinen 🛒Rubbel-Etiketten könnt ihr übrigens auch selbst Rubbellose aus euren Karten machen.

9. Save-the-Date Karte mit besonderem Motiv

Gibt es eine spezielle Eigenschaft, ein Hobby oder ein Motto was euch als Paar ausmacht? Wird das auch Teil eurer Hochzeit sein? Dann könnt ihr das als Motiv für eure Hochzeitskarten verwenden und schon mit dem Save-the-Date ausschicken. Kartendesigner wie zum Beispiel 🛒Maggiesneedle auf Etsy illustrieren ganz persönliche Motive für eure Save-the-Date Karten.

10. Save-the-Date mit Kalenderblatt

Eine originelle und beliebte Art der Save-the-Date Karte ist auch eine Art Kalenderblatt, wo das Datum entsprechende eingeringelt oder anders gekennzeichnet ist. Schöne Entwürfe dafür gibt es zum Beispiel bei 🛒reflectpapeterie auf Etsy.

Was soll auf die Save-the-Date Karte?

Wie der Name schon sagt, geht es rein um das Datum, das ihr den Gästen mit der Karte mitteilt. Eure Namen und das Hochzeitsdatum reichen also zur Info schon aus. Manchmal macht es jedoch Sinn, auch in der frühen Phase ein paar weitere Details bekanntzugeben. Wenn die Gäste eine längere Anfahrt haben, solltet ihr also zum Beispiel auch den Ort der Trauung bzw. der Feier verraten, damit man hier frühzeitig eine Unterkunft gebucht oder Fahrgemeinschaften organisiert werden können.

Hochzeitsstempel

Ihr könnt euer Save-the-Date, sowie in weiterer Folge auch sonstige Papeterie mit einem Hochzeitsstempel personalisieren.

Moderne Save-the-Daten Kartendesigns