Eine Hochzeit im Winter ist etwas ganz Besonderes und erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Klar, es ist kalt und das gilt es bei der Hochzeitsplanung zu bedenken. Wir sind aber überzeugt, dass die vielen Vorteile eindeutig überwiegen – schon alleine wegen der schönen, winterlichen Hochzeitsdeko und dem besonderen Ambiente. Zu den wichtigsten PROs für eine Winterhochzeit zählen aber die Hochzeitsfotos. Romantische Hochzeitsbilder sind im Winter garantiert, der Schnee sorgt automatisch dafür. Und auch wenn man kein Glück mit dem Schnee hat, zaubern die richtigen Accessoires und das etwas „düstere“ Wetter eine schöne Stimmung herbei.

Aber nun genug der Worte. Wir haben von Franziska Liehl und Barbara Wenz wunderschöne Bilder eines Brautpaarshootings im Naturschutzgebiet der RAX bekommen. Lasst Euch inspirieren von der traumhaften Winterlandschaft der Ostalpen, dem wunderbar verspielten Vintage-Hochzeitsoutfit des Brautpaares und den vielen netten Details.

Die Idee hinter dem Winter-Shooting

Der Winter verwandelt nicht nur jährlich die Landschaft in eine ganz besondere Märchenwelt, er steht auch symbolisch für die Ruhe vor dem Neuanfang, bevor die Natur wieder zu sprießen beginnt. Eben diese beiden Eigenschaften der Jahreszeit wollte man in diesem Styled Shoot vereinen: Die märchenhaft-zarte Seite des Winters symbolisiert durch die Farben Türkis-Grün-Gold, ergänzt durch ein winterliches Bordeauxrot – symbolisch für die Ruhe, Stille und Besinnlichkeit.

Tipps für ein Brautpaarshooting im Winter
  • Ist Schnee auf Euren Hochzeitsfotos ein absolutes MUSS, dann sucht Euch ein schneereiches Gebiet für die Hochzeit aus. Damit Ihr für das Shooting genug Zeit habt, empfehlen wir Euch vor der Trauung einige Stunden Zeit zu nehmen und in die Berge hinaufzufahren.
  • Sorgt unbedingt für eine winterfeste Brautfrisur, die Windböen und einem feuchten Nieselschnee standhält. Dasselbe gilt auch für das Make-up, denn mit kleinen Kniffen kann es etwas widerstandsfähiger gemacht werden.
  • Tolle Accessoires für Hochzeitsbilder im Winter sind kuschelige Decken, dicke Winterstiefel (damit Eure Brautschuhe nicht durchgeweicht werden oder Eure Zehen abfrieren), Felljacken sowie Handschuhe, Schal und Haube. Warme Kleidung ist nicht nur nötig, sondern bietet auch einen witzigen Kontrast zum eleganten Hochzeitsoutfit.
  • Bringt jedenfalls etwas zum Abkehren und ein paar Handtücher zum Fotoshooting mit. Damit könnt Ihr Bänke und Ähnliches abwischen um zu verhindern, dass Ihr im Nassen sitzen müsst.
  • Haltet Euch warm und macht Pausen wenn es zu kalt wird. Wenn Ihr friert sieht man das auf den Fotos. Selbst der beste Hochzeitsfotograf kann das nicht immer retuschieren.

Auf den Geschmack gekommen? Dann holt Euch unbedingt auch noch Tipps für die Planung einer Winterhochzeit sowie romantische Inspirationen und Ideen für eine winterliche Hochzeitsdeko.

Fotografie und Organisation: Barbara Wenz / Franziska Liehl
Kleid und Jäckchen: Brautmoden Flossmann
Floristik: Blumen Mitzi
Make-Up&Haare: Barbara Rössler
Ohrringe: Edita Rosenrot
Models: Claudia & Michael