Verlobungsring_Hochzeitskiste

Verlobungsring - Angebote vergleichen und direkt buchen

In 2 min. zum passenden Verlobungsring

Derzeit nur für Österreich

Qualifizierte Hochzeitsdienstleister1.000+ qualifizierte
Hochzeits-Dienstleister

Maßgeschneiderte unverbindliche AngeboteMaßgeschneiderte und
unverbindliche Angebote

Du vergleichst und entscheidestDu vergleichst und
entscheidest

So findest Du den passenden Verlobungsring

Wie Du mit dem passenden Verlobungsring einen einzigartigen Heiratsantrag machst

Verlobungskiste_Hochzeitskiste

Welcher Verlobungsring passt zu Deiner Liebsten?

Um dies herauszufinden, raten wir Dir dazu ihre beste Freundin oder Deine zukünftige Schwiegermutter zu Rate zu ziehen. Gute Freundinnen kennen Deine Liebste bestimmt lange genug und haben womöglich auch schon einige Shoppingtouren inkl. Schmuckeinkäufen mit ihr gemacht. Oder sie kennen ihren geheimen Hochzeits-Pinterest-Account 🙂

Als weitere Alternative kannst Du selbst beim gemeinsamen Schaufensterbummeln Augen und Ohren offen halten. Achte aber darauf, dass Sie nichts von Deinem eigentlichen Vorhaben bemerkt, denn sonst ist der Überraschungseffekt dahin. Frauen sind da sehr hellhörig. Lenke das Gespräch beim Schaufenster anfangs auf ein anderes Thema. Schaue zum Beispiel Ohrringe, Ketten oder Uhren mit ihr an. Die Blicke Deiner Liebsten werden automatisch zu den Ringen wandern. Dann heißt es aufmerksam sein.

Ein Verlobungsring-Klassiker ist der sogenannte Solitär-Ring, ein Ring mit einem einzelnen, meistens rund geschliffenen Diamanten, den man wegen seines Schliffes Brillanten nennt.

 

Verlobungsring_Hochzeitskiste

So findest Du den perfekten Verlobungsring

Nachdem Du Dir nun sicher bist, welchen Geschmack Deine zukünftige Braut hat, kannst Du Dich auf die Suche nach dem richtigen Ring machen – und die Auswahl ist riesig!

Behalte bei der Suche immer die Schmuck-Vorlieben Deiner Partnerin im Kopf. Ob klassisch, modern, schlicht, stylisch oder extravagant – schildere den Stil Deiner Freundin dem Juwelier. Am besten nimmst Du Fotos mit auf deine Shoppingtour. Er oder sie wird Dir die passenden Schmuckstücke zeigen.

Ein guter Juwelier geht auf individuelle Wünsche ein und lässt zum Beispiel auch alte Erbstücke von der Großmutter in neuem Glanz erstrahlen. Dazu ersetzt er oder sie zum Beispiel den Stein des alten Schmuckstückes mit einem Diamanten oder einem anderen Edelstein passend zum Stil Deiner Liebsten.

Des Weiteren solltest Du bei der Wahl des Ringes auf das Material achten, denn deine Zukünftige soll ihn ja schließlich auch ihr Leben lang tragen. Die Edelmetalle Platin und Gold sind definitiv die geeignetsten, denn aufgrund ihrer Härte und Robustheit lassen sie sich kaum abnutzen. Wenn es um die Frage des Edelsteines geht, liegst Du mit Diamanten bei dem Großteil der Frauen richtig. Aber auch Ringe mit leicht farbigen Edelsteinen, wie zum Beispiel Saphir, Aquamarin, Smaragd, Rubin oder der Perle sind sehr beliebt.

Verlobungsring_Hochzeitskiste

An welchem Finger wird der Verlobungsring getragen?

Der Verlobungsring wird, wie der Name schon sagt, am Ringfinger getragen – doch an welcher Hand, das ist von Land zu Land und von Tradition zu Tradition unterschiedlich.

Traditionell wird in Österreich der Verlobungsring am linken Ringfinger getragen. Der rechte Ringfinger ist dem Ehering vorbehalten. Nach der Hochzeit kann der Ring entweder am linken Ringfinger bleiben, oder als Vorsteckring zum Ehering an der rechten Hand getragen werden.

In vielen anderen Ländern ist dies jedoch genau umgekehrt, der Verlobungsring wird an der rechten und der Ehering an der linken Hand getragen. In Amerika beispielsweise bleibt der Verlobungsring, zusammen mit dem Ehering, am linken Ringfinger.

 

Verlobungsring_Hochzeitskiste

Wovon hängt der Preis eines Verlobungsringes ab?

Diese Frage ist zweifelsohne nicht pauschal zu beantworten. Folgende Fragen haben einen Einfluss auf die Kosten:

Ist Deine Partnerin der klassische oder der extravagante Typ? Legt sie viel Wert auf Qualität oder teure Materialien? Frauen mit einem klassischen Stil bevorzugen bei der Wahl ihres Ringes einen Tiffany Ring, oder auch Solitär-Ring genannt. Da diesen Ring meistens ein großer Diamant ziert, ist er auch dementsprechend kostspielig. Es gibt jedoch auch Ringe mit kleineren Diamanten, die wesentlich kostengünstiger, aber immer noch sehr klassisch sind.

Kleidet sich Deine Liebste eher schlicht und dezent? Frauen, die einen zurückhaltenden Kleidungsstil haben, bevorzugen auch bei der Wahl ihres Schmuckes prunklose Unaufdringlichkeit. Es kann auch sein, dass Deine Liebste überhaupt keinen Schmuck trägt. Bedenke in diesem Fall, dass die Wahl des Verlobungsringes ebenfalls sehr dezent ausfallen sollte.

Hat Deine Freundin eine Schmuckallergie? Dann brauchst Du einen Ring, der für leicht reizbare Haut geeignet ist. Das hautfreundlichste Edelmetall ist Platin, das jedoch auch am kostspieligsten ist. Als günstigere Variante bietet sich Titan an, was ebenfalls sehr hautfreundlich ist.

Auch wenn Du nicht so viel Geld für den Verlobungsring ausgeben möchtest, soll Deine zukünftige Braut trotzdem ein Leben lang eine Freude mit dem Schmuckstück haben. Der Ring sollte daher nicht nur hübsch, sondern auch aus einem langlebigen, robusten Metall bestehen. Bei der Auswahl des Verlobungsringes sollte also nicht der Preis die Hauptrolle spielen, sondern der persönliche Stil und Geschmack Deiner Partnerin.

 

Häufig gestellte Fragen

Da gibt es mehrere Möglichkeiten. Wenn der Verlobungsring eine Überraschung sein soll, dann findest du die Ringgröße am besten mit einer sogenannten Ringschablone heraus. Lade hierfür eine Ringschablone als PDF aus dem Internet herunter und drucke sie aus. Nimm’ ganz unauffällig einen Ring Deiner Partnerin (idealerweise einen, den sie oft trägt) und vergleiche die Ringgröße mit den Angaben auf der Schablone.

Naja, traditionell gesehen nicht. Es hat lange Tradition, dass die Braut von ihrem zukünftigen Mann einen Ring überreicht bekommt – sozusagen als Versprechen. Wenn es jedoch der Wunsch des Mannes ist, der Welt zu zeigen, dass er verlobt ist, spricht nichts dagegen. Gerade in der heutigen, modernen Zeit kommt das immer öfter vor – Gleichberechtigung und so.

Emotionale Sicherheit, jede Menge Mut, ein romantisches Plätzchen, die richtigen Worte und ein Verlobungsring: Was alles zu einem erfolgreichen Antrag dazu gehört ist den meisten Paaren klar. Doch wer stellt den Antrag? Auch wenn in den meisten Fällen noch immer der Mann um die Hand der Frau anhält, dürfen Frauen ihrem Auserwählten selbstverständlich auch einen Heiratsantrag machen. Allerdings sollte Frau ihren Partner genau kennen und einschätzen können, ob er mit dem Tausch der traditionellen Rollenverteilungen umgehen kann oder sogar froh darüber ist.

Dafür gibt es keine Formel. Den Zeitpunkt für den Antrag solltest Du so wählen, dass Du Dir nicht nur sicher bist, sondern auch das Gefühl hast oder gar schon Anzeichen dafür vorhanden sind, dass Deine Partnerin Dich heiraten möchte. Wenn’s passt, dann passt’s – so einfach ist das. 

Auf keinen Fall solltest Du Dich dabei von der Tatsache beeinflussen lassen, dass in Deiner Umgebung gerade alle heiraten, oder weil sie unbedingt bald heiraten möchte. Der Zeitpunkt muss auch für Dich passen.

Unser Tipp: Mach’ Dir Notizen, ruhig auch über einen längeren Zeitraum, und übe den Text. Der Text soll zwar kurz sein, aber von Herzen kommen und schön formuliert sein. Bedenke, dass sich Deine Partnerin womöglich ein Leben lang an den Antrag mit Freude erinnern wird, wähle daher Deine Worte sehr achtsam.

Wenn Ihr ein Lieblingsrestaurant oder einen Lieblingsort habt, mit dem Ihr schöne gemeinsame Momente verbindet, kann dies zum Beispiel der passende Ort für einen Antrag sein. Natürlich kannst Du Dir auch einen außergewöhnlicheren Ort aussuchen, wie zum Beispiel einen Kletterausflug, ein romantisches Wochenende zu Zweit, im Urlaub, ein Spaziergang am Strand, ein Candle Light Dinner, eine Ballonfahrt oder ein romantisches Feuerwerk – das Wichtigste ist jedoch, dass der ausgesuchte Ort zu Eurem Geschmack als Paar passt und sie sich dort wohl fühlt.

Nach wie vor ist der traditionelle Kniefall beim Heiratsantrag üblich, ein Muss ist er jedoch nicht. Auch hier gilt: So wie man sich wohl fühlt und glaubt, der zukünftigen Braut begegnen zu möchten, ist das Richtige.

Achte auf Gespräche und Zeichen aus der Vergangenheit. Habt Ihr öfters gemeinsame, langfristige Zukunftspläne geschmiedet, vielleicht sogar über den Wunsch nach Kindern oder einer eigenen Familie geredet? Wenn ja, ist das zwar auch kein zu 100% sicheres Zeichen dafür, dass sie Ja sagt – die Chancen stehen aber sehr gut.

Dies ist vom Kulturkreis, von den Werten und vom Traditionsbewusstsein der jeweiligen Familie abhängig. Geht es darum, den Eltern der Braut Respekt entgegen zu bringen – und Deine Partnerin empfindet es nicht als altmodisch oder beleidigend – kannst Du die Eltern natürlich auch symbolisch um ihre Erlaubnis bitten.

Populäre Orte für Verlobungsring

  • Verlobungsring Österreich
  • Verlobungsring Linz
  • Verlobungsring Graz
  • Verlobungsring Salzburg
  • Verlobungsring Wien
  • Verlobungsring Klagenfurt
  • Verlobungsring Innsbruck
  • Verlobungsring Bregenz

Populäre Suchbegriffe für Verlobungsring

Du suchst eine andere Dienstleistung für Eure Hochzeit?